Hast Du Willy Wimmers Aussage hierzu gehört?

Geschrieben von Grek 1 am 15.04.2019 10:54:26:

Hallo,

groß auf den Staatrechtler von Arnim zu verweisen, ist kaum noch nötig. Denn selbst dieser Herr hatte schon in aller Deutlichkeit darauf hingewiesen, was er vom GG hält.

Wichtiger erscheint mir im Zusammenhang mit 1990, warum es bei einem GG geblieben ist und es keine ordnungsgemäße Verfassung nach entsprechender öffentlicher Diskussion gegeben hat. Lt. Willy Wimmer sei dies damals nicht möglich gewesen, weil man dann sofort mit irrwitzigen Reparationszahlungen der Siegermächte konfrontiert worden wäre, die einen sofortigen Bankrott Deutschlands zur Folge gehabt hätte. Also hat man es aus strategischen Erwägungen dabei belassen, wohl wissend, daß dies völker- und verfassungsrechtlich alles andere als befriedigend ist.

Nachdem die Reparationszahlungen für den 1. Weltkrieg kürzlich komplett abgeleistet wurden, hat man dann auch festgestellt, daß das Kaiserreich gar nicht am 1. Weltkrieg allein schuld war - Geld zurück gab es natürlich trotzdem nicht. Wenn man sich die oft verächtliche Berichterstattung in den deutschen Medien über diese Zeit anschaut, kann einem schon das große Kotzen kommen. Dieselben Journalisten entblöden sich nämlich nicht, uns über alle möglichen und superwichtigen Details des z. B. angeblich englischen Königshauses zu unterweisen.

Jetzt magst Du Dir vorstellen, was uns alles angetragen werden könnte, wenn es um die finanzielle Abwicklung des 2. Weltkrieges geht - mal abgesehen davon, daß es wohl nach wie vor Kriegsanleihen gibt, deren Konstruktion auf die formale Nichtbeendigung des Waffenstillstandes gründet. Das von manchen Deutschen bereits vor Kriegsende hin verschobene gewaltige Vermögen weckt bei vielen Parteien auch große Begehrlichkeiten.

Aus deutscher Sicht wollte man 1990 abwarten, bis die Siegerarchive vollständig geöffnet wurden, was bis dato bis hin zum Gegenteil nicht geschah. Veröffentlicht wird nur das, was in der augenblicklichen geopolitischen Lage dem eigenen Zwecke dienlich ist und den Gegnern schadet. Aber allein das, was schon ans Tageslicht kam, reicht bereits völlig für eine Neubewertung der Alleinschuldfrage aus. Daran haben viele Gruppierungen, nämlich all jene, die vom augenblicklichen Status quo gut und gerne leben, kein Interesse.

Reparationsforderungen waren auch jüngst wieder Thema. Hier taten sich Polen, Italien und Griechenland als Anführer hervor. Da gibt es also erhebliches Erpressungspotential.

Nun zum Thema: selbstverständlich bin ich der Meinung, daß sich Deutschland endlich eine Verfassung geben sollte - nach einem großen gemeinschaftlichen öffentlichen Diskurs, wie es in hochentwickelten Zivilisationen üblich ist. Und hierzu haben sämtliche Besatzungstruppen das Land ebenso zu verlassen wie deren Geheimdienstagenten.

Und nein, ich bin nicht unbedingt dafür, irgendeine alte Verfassung erneut heranzuziehen, weil die formaljuristisch noch gültig sein könnte. Am ehesten ginge zwar vielleicht noch die historisch unverdächtige Paulskirchenverfassung von 1848, wo es aber sofort Widerspruch gibt wegen des Geltungsbereichs und der heutigen Organisationsstruktur, die komplett über den Haufen geworfen werden müsste. Auch nicht die der Weimarer Republik und auch nicht die der DDR. Die sind alle in irgendeiner Form negativ belastet. Deswegen bin ich für einen kompletten Neuanfang. Vielleicht bietet sich uns ja die Gelegenheit nach einem wirtschaftlichen Kollaps, der die alten hemmenden Strukturen beiseitefegt.

Abschließend habe ich noch eine Bitte: frage doch bitte mal im Bekanntenkreis, wer das GG wenigstens einmal komplett gelesen hat. Ich habe das getan und es war mehr als ernüchternd. Bis hinauf auf die Ebene Landrat und selbst auf Nachfragen bei zwei Bundestagsabgeordneten hatte das niemand getan. Das GG wird in der Allgemeinheit nicht in seiner Gesamtheit behandelt. Weder in der Schule, wo es m. E. unbedingt unterrichtet werden müsste, noch bei den Streitkräften, noch sonstwo. Es werden immer nur Teilaspekte angesehen, aber niemals das gesamte Konstrukt.

Gruß

Grek 1

_____________________________

"Ich will, weil ich kann, was ich muß!"


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen