Begriff "Sozial'Ismus" - sozial vs. asozial (-istisch) ..

Geschrieben von Beobachter-II am 11.05.2019 18:57:40:

andere Aussagen wird man auch nur von den Sozialisten hören. Neue und revolutionäre Ideen kann auch nur der Sozialismus bieten, womit ich mit Sozialismus nicht den kaputten und diktatorischen Sozialismus der Vergangenheit meine.

Jein, denn hier ist große Vorsicht geboten (!): Es ist nicht "Sozialismus" gleich Sozialismus ...

Das Wort (Begriff) Sozial'ismus ist "kontaminiert" worden, wie unsere gesamte Sprache verunreinigt, verdreht und korrumpiert wurde .. und damit auch unser Denken. Es gibt eben nicht nur Umweltverschmutzung, sondern auch eine seelische und geistige Verschmutzung. Das bewusste Ziel war und ist, bestimmte Begriffe und die damit verbundenen Konzepte aus der Sprache und dem Denken der Menschen zu entfernen, oder wenigstens mit negativen Assoziationen zu besetzen (zu konditionieren). Das ist den Initiatoren bereits weitgehend gelungen - in einem noch nie dagewesenem Ausmaß.

Die wahre Bedeutung des Wortes Sozial'Ismus** ist die folgende - wie es unschwer dem Wortstamm zu entnehmen ist:
*) sozial = Gemeinschaft/-lich, Gesellschaft/-lich, Solidarität/-isch, dem Gemeinwohl dienlich = pro-sozial, und ist das genaue Gegenteil von "asozial" (anti-sozial);
*) -ismus/-istisch = bezogen auf, orientiert am, dienlich dem, Primat des ...

Zu unterscheiden wäre der Kommune'Ismus. Es bedeutet: Vergesellschaftung (Kommunalisierung) der Produktionsmittel und des Bodens (mit allem, was ursprünglich darauf und drin ist).

All unsere Probleme auf diesem Planeten enstehen aus der Tatsache, daß fast jeder den größtmöglichen Kapitalanteil auf die eigene Seite ziehen möchte. Die allgemeine Konkurrenz ist nach allen Seiten äußerst zerstörerisch und hinterläßt logischerweise Armut, Umweltsünden und Frust.

Ja, das nennt sich: Ego'Ismus bzw. ego'istisch.

Eine moderne Gesellschaft hat die Konkurrenz hinter sich gelassen und meistert im Kollektiv das Leben. Aber was schreibe ich hier eigentlich über Science Fiction?

Die Lebensbedingungen auf diesem Planeten werden sich in den nächsten 50-100 Jahren dramatisch verändern und es werden nur solche Menschengruppen überleben können, welche sich untereinander und zwischeneinander bedingungslos solidarisch, sozial, eben sozial'istisch verhalten werden. Es werden nicht viele sein.
Der heutige Mainstream-Menschentyp wird nicht überleben können - dazu werden ihm entscheidende geistige und emotionale Fähigkeiten (auch Vorbereitung, Sensibilität u.a.) fehlen.

Mit Gruß, Beo2


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen