... ihr Unwesen, ihr Würgegriff

Geschrieben von Beobachter-II am 12.05.2019 09:51:41:

Auch ohne Parteien können Abgeordnete in reiner Persönlichkeitswahl gewählt werden, wenn man nur will.

Völlig richtig. Es reichen Direktmandate von Kandidaten und Bewerbern .. evtl. teils durchgewählt über mehrere Stufen (Versammlungen) hinauf.

Parteien müssen als antidemokratisch verboten werden.

Das ist nicht nötig - sie können ihren Vereinsstatus beibehalten. Jedenfalls, auf irgendwelchen Stimmzetteln haben sie nichts zu suchen. Was allerdings verboten werden müsste, ist die Fraktionsbildung in den Kommunalräten und Parlamenten (= Geheimabsprachen, "Kartellbildung").

Die Parteienjauche durchfließt alle drei Gewalten des Staates und vereinigt sie in einer Hand! Das ist der Punkt. Das wird von den Wählern nicht durchschaut, die von den Medien sowieso zur manipulierbaren Masse zubereitet werden.

Die etablierten Parteien beherrschen in der Tat alles in dieser Gesellschaft, wie eine Mafia. Sie SIND eine politische Mafia, politischer Krebs, bestens organisiert, nach der Macht und den entscheidenden Schaltstellen in der Gesellschaft strebend, das Geld der Steuerzahler abgreifend (vgl. Parteienfinanzierung, Pöstchenschacherei, hohe Diäten, Pensionen u.a.), das Recht zu ihren Gunsten beugend, die Bevölkerung und Meinungsbildung überwachend etc..

Nein, das brauchen wir nicht - das ist die historische Lektion. Und Ja, wir brauchen ein Parlament (Aufsichtsrat), eine Regierung (Geschäftsführung), und die Direkte Demokratie (= Entscheide der Gesellschafter).

Mit Gruß, Beo2


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen