Punkto - US-Schutzmacht für die Freiheit

Geschrieben von Georg am 16.06.2019 23:27:32:

Also,
dass die Polen die Russen nicht sonderlich mögen,
das ist aus der Geschichte wohl bekannt.

Da spreche ich gar nicht mal nur von den Ereignissen im 20. Jahrhundert.
Allein die frühere Aufteilung Polens, wobei die Russen den größten Teil
davon kontrollierten spricht dazu etwa für sich.
Viele aus dem sogenannten Distrikt Warschau sind nach Sibirien gegangen.


Trotzdem ist das aktuelle Verhalten der Polen doch typisch für einen Vasallen.

Die Zentralmacht / der Kolonilaherr zwingt den Provinzen / den Vasallen Handelsgeschäfte auf,
die primär dem Herrn zum Vorteil gereichen.

So war es im alten Rom, im spanischen, französischen, niederländischen, britischen, etc.Weltreich,
und auch im Ostblock, etc.....

Ist es wirklich sinnvoll, Erdgas durch Fracking zu gewinnen, unter extrem hohen Druck zu verflüssigen,
über den Ozean zu schippern und dann wieder in ein Pipelinenetz einzuspeisen?
Für den Petrodollar natürlch schon.


zu den Russen,
ja, es ist bekannt, dass dort schon Greuelherrschaften verschiedenster Art existiert haben,
die sich auch niemand zurück wünscht.


Dass sich im Osten neuerdings wieder extrem gefährliche Herrschaftssysteme etablieren könnten,
so wie das ja auch mehrfach prophezeit ist,
daran könnte der Westen zumindest eine Mitschuld haben?


Andererseits kann man von den Menschen im Osten auch so einiges lernen.
Wissen und Erfahrungen, die offenbar auch 70 Jahre Kommunismus nicht ausrotten konnte
und die im Westen oft schon vor langer, langer Zeit verloren gegangen sind.
Ich meine da Sachen, über die schon gar nicht die westlichen, und wohl auch
die östlichen Systemmedien sonderlich berichten werden.

......,weil nicht im Interesse der üblichen teile und herrsche Spiele, etc.....


....und die Russen haben betrieben und betreiben auch so manche Forschung,
die im Westen undenkbar wäre,
weil nicht im Interresse der westlichen Konzerne etc....


.mfG Georg


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen