Ergänzung II zur Meinungsfreiheit

Geschrieben von HG am 22.06.2019 19:38:41:

Auf diesem Planeten insbesondere in diesem "bunten" und "weltoffenen" Land sollten wir erst einmal wieder lernen was normal ist oder sein sollte.
Ich meine es war EvD der sagte:"Giga-Shit-In ist gleich Giga-Shit-Out", könnte aber auch jemand anderes gewesen sein.

Heute gibt es so viele irrsinnige Meinungen, auch im Internet, daß keine Einschränkung oder Lenkung auch nicht das Beste sein kann.

Christopher Street Day oder Loveparade sind für die Jugend nicht frei von Risiken und Nebenwirkungen, da muß ich nicht den Arzt oder Apotheker fragen.
Was man als typisch deutsche Tugenden aufzählen könnte ist hier jedenfalls völlig abhanden gekommen.

Ich möchte ja nicht, daß die Politiker über glühende Kohlen gehen müssen, wenn sie beim Lügen erwischt werden.
Aber Korruption, Machtmissbrauch geht gar nicht. ...und Verrat am eigenen Volk? gibt es bei den Grünen eh nicht, ja klar.

Putin sperrt die Homos nicht ein aber öffentlich werben für ihr ... geht nicht. Immerhin ein Lösungsansatz, der den Kindern und Jugendlichen zu gute kommt.
Auch wenn das Andere nicht so sehen, das ist meine Meinung. hah... und frei geäußert!
Sollen sich die heutigen Meinungs- , Gesinnungs- und Betroffenheitsfaschisten daran verschlucken. Die schei... eh auf Grundgesetz!!!

Nun stelle ich mal Zensur und Verbote gegen durchdachte Aufklärung...
Hat man uns als Kinder nicht beigebracht wir sollen Respekt gegenüber Älteren haben? Nicht Lügen, nicht betrügen?
Und was wird uns dann heute vorgelebt, an Idealen oder Idolen angepriesen?

Mir würde schon "Rücksicht nehmen" gefallen, für den Anfang. Daraus ergibt sich dann Vieles.
Das könnten die Schlaufüchse und Akademiker sicher viel besser durchspielen und Lösungsansätze finden.
Muß ja nicht gleich die Krankenschwester aus '47 die Giftmischung rausholen...
Und die Autobatterie lassen wir auch mal stecken...

gruss
HG


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen