Bei mir es wohl ein Diesel wegen des vorhandenen Heizöltanks werden

Geschrieben von Grek 1 am 16.06.2019 17:01:38:

Hallo,

ja, normale Diesel sind ordentlich laut und es ist keine Freude so einen Krachmacher nahe des Hauses zu haben. Ich werde den diebstahlgesichert in einen Lichtschacht setzen, dann schluckt schon einmal einen Teil des Schalles der Beton und das Erdreich. Die Abgasführung muß dann mittels flexiblen Schlauch dahin gelegt werden, wo es kein Problem mit den Abgasen gibt.

Mein einer Nachbar hat schon einen Benziner und den kann man zur Not auch aus dem Autotank versorgen, wenn es gar nicht anders geht. Da haben wir uns auch schon abgestimmt, wenn der leer ist, dass er bei mir seine Heizung anschließen kann, wenn er mir dafür sein Heizöl gibt. Der Rest der Nachbaren hat wie üblich natürlich für den Fall der Fälle gar nichts gemacht.

Kochen und Licht sind nicht das Problem, das Problem ist die Heizung, sonst frieren Dir bei strengem Frost die Leitungen auf und es wird sehr schnell ungemütlich in der Wohnung, weil klamm. Kochen kann man mit Gas, Holzkohle und Multifuelbrenner eine ganze Weile lang. Warmes Wasser wird übrigens überbewertet. Zum Glück wohne ich in einer wasserreichen Gegend und bevorrate selbst knapp 80 cbm.

Wer eine ernsthafte Notstromversorgung plant, sollte das Ding auch so gestalten, daß er es direkt in die Hausverteilung einspeisen kann und auf eine saubere Spannungsversorgung achten, damit empfindliche Geräte nicht verrecken.

Gruß

Grek 1

_____________________________

"Ich will, weil ich kann, was ich muß!"


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen