harmlosen Rentnern

Geschrieben von HG am 17.06.2019 17:26:27:

...Auweia P)

<"Grek 1">
Mein Nachbar ist mein Schulfreund aus der Grundschule, ein neuer Nachbar ist bei der Berufsfeuerwehr in Frankfurt und handwerklich gut.

Das hört sich gut an. Dennoch würde ich bei den harten Assets nicht Alles verraten. Nicht einmal in der Verwandtschaft.
Aber vielleicht sehe ich da zu schwarz. Im Bereich Vertrauen habe ich jedoch kaum befriedigende Erfahrungen gemacht.


Ja. Sobald man das Ding allerdings irgendwie einhaust oder in ein Gebäude verbingt, muß der Schornsteinfeger die Anlage abnehmen. Im Zweifelsfall nimmt man es eben nicht in Betrieb oder rollt es selbständig von der Garage ins Freie, da hat der dann nichts zu bestimmen.

Der Schornsteinfeger schaut ins Gartenhäuschen?! Die sind doch mittlerweile privat...

Sicher richtig, wenn man ein sich daraus entwickelndes Bürgerkriegsszenario auf dem Schirm hat, wie es z. B. aus Bosnien bekannt ist. In den Großstädten sicher bedenklich.

Der Rest von dem was Du schreibst, ist passend für eine Breakout-Situation, auf das sich z. B. der Günni vom Survival Combat vorbereitet.

Das ist ja das Problem. Auf welches Szenario soll man sich vorbereiten?

Ein lokal begrenzter Stromausfall über 3 Tage ist nicht unwahrscheinlich. Das sollte lösbar sein.
Obwohl ich von Fälle weiß da waren die Betroffenen nach nicht einmal 12 Stunden fix und fertig... :)

Eher unfreiwillig habe ich mich sehr intensiv mit dem Thema Tod beschäftigt. Bosnien oder andere Schauplätze sind natürlich ein anderes Kaliber.
Dagegen waren meine Erfahrungen wie eine Kindergartengeburtstagsfeier.
Ich kenne Leute aus Jugoslawien, die nachher nicht zusammen arbeiten wollten und Suizide nach 20 Jahren sind auch nicht Ohne.
Schwer zu sagen wer da Opfer und wer Täter war. Darüber reden (richtig) wollte Keiner.

Es heißt ja:"Mit dem Schlimmsten rechnen und auf das Beste hoffen"
Das Thema Sicherheit ist auch viel leichter in der Gruppe zu lösen.

gruss
HG


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen