Erdtanks gegen doppelwandige Tanks - Update aus Südamerika - Betrieb mit Pumpe

Geschrieben von Grek 1 am 18.06.2019 10:40:38:

Hallo,

mittlerweile liegen auch ungeprüfte Informationen aus Südamerika vor: dort soll das Kommunikationsnetz gehalten haben, da es überwiegend mit Batterien und Notstromern gepuffert ist.

Nun zum Thema Erdtank (Stahl): hierfür sprechen die konstanten Temperaturverhältnisse, der geringere Nutzflächenverlust auf dem Grundstück und damit die bessere Tarnbarkeit gegen Sabotage und Diebstahl. Dagegen sprechen die schlechtere Zugänglichkeit und die Gefahr der Leckagen mit Grundwasserverseuchung - das kann extrem teuer werden. Im Nachbarort ging jemand wegen so einem Mist pleite, durfte 250.000 Eumel abdrücken wegen so einem Mist samt Strafanzeige. In manchen Gegenden sind Erdtanks auch wegen des Grundwasserschutzes oder auch bei Überschwemmungen verboten. Dort kann man zusammenschaltbare, doppelwandige Tanks aus GFK verwenden.

Noch ein Wort zum Betrieb der Notstromer: aufgrund des Verbrauches muß man sich auch überlegen, wie der gelagerte Diesel nachgeführt wird, da die serienmäßig verbauten Tanks (wegen Rastermaß der Feuerwehr) eher klein sind. Hier gibt es zwei Möglichkeiten: entweder kauft man gleich eine automatische Kraftstoffpumpe mit dem Gerät als optionales Zubehör dazu oder muss dann eben aus dem Kanister nachtanken. Und wie kriegt man dann den Diesel in den Kanister? Entweder über das gute alte Ansaugen aus dem Tank über einen Schlauch, ja nichts verschlucken, oder eben über eine preiswerte Handpumpe, die es für 20 - 90 Eumel zu kaufen gibt. Dann darf man halt je nach Betrieb alle paar Stunden händisch den Diesel nachfüttern.

Und zuletzt: überlegen, ob man das Ding bei Stromausfall selbständig starten lassen möchte mit automatischer Umschaltung, was natürlich extra Geld kostet, oder eben im Fall der Fälle selbst Hand anlegt. Grundsätzlich werden die Dinger mit einfacher Technik und Gelbatterie geliefert, so daß diese auch relativ sicher starten, auch wenn es noch zu ganz anderen unangenehmen Schweinereien kommen sollte. Wer natürlich unbedingt Internetverbindung und KNX-Einbindung braucht, dem ist dann halt auch nicht zu helfen.

Gruß

Grek 1

_____________________________

"Ich will, weil ich kann, was ich muß!"


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen