Zivilisation - brauchen wir sowas überhaupt? gibt es nichts anderes?

Geschrieben von mitnick am 23.06.2019 13:19:32:

Wir sehen doch zu was es geführt hat und führen wird - ein Wüstenplanet!

Nach der von Dir prognostizieren Entvölkerung wird es vermutlich keine Zivilisation mehr geben
sondern mit der Natur verbundene Menschen. Zumindest für eine Weile. Ob dann die Krankheit Zivilisation wieder ausbricht - ich denke ja, wenn wir wieder zentralisieren, kollektivieren und Großbesitz haben wollen..!


Heute vor einem Monat veröffentlichte der YouTuber Rezo seine totalitären Vorstellungen zur Bekämpfung der angeblichen "Klimakrise", nach dem Motto: "Es gibt nur eine legitime Einstellung". Falsche Propheten gab es zwar schon immer. Aber noch nie bekamen sie so schnell so viel Publikum und wohl auch Einfluss wie heute.

Also bin ich auch einer - denn meine Prognose lautet :

Ab den nächsten 50-100 Jahren rechne ich mit einem zügigen Absinken der menschlichen Population um (weit) über 90%. Die unmittelbaren (menschengemachten) Ursachen werden sein:
__ 1) die Umweltverschmutzung, -vergiftung und -verödung,
__ 2) der Klimawandel und andere (zunehmende) Naturkatastrophen,
__ 3) die zunehmend schiefe Einkommensverteilung, große Wirtschaftskrise und der dritte Weltkrieg.

Ad 1) ... verursacht durch Umweltgifte (Chemie, Pharma) im Boden & Wasser, durch Mikroplastik, Müll überall (auch in der Nahrung und im menschlichen Körper) u.ä.;
Ad 2) ... verursacht durch: Gas-, Strahlen- (aller Art), Wärme-, Rauch- & Staubemissionen, Rodung der Wälder, Entnahme der natürlichen und fossilen Rohstoffe, Abschmelzen der "ewigen" Eisschichten, Absenken des Grundwasserspiegels, Veränderung des Magnetfeldes der Erde usw.;
Ad 3) ... verursacht durch die egoistisch-aggressive, parasitäre Mentalität des dominierenden Menschentypus und dessen politischer Vormünder (Politiker, Herrscher).

Als Folge von alledem wird es, für die meisten Menschen jedenfalls, schlicht und einfach kein ausreichendes Einkommen, keine Nahrung, keine Gesundheit, keine Fruchtbarkeit, keine Kinder, kein sicherer Wohnort und keine Zuflucht geben. Das wird zu sich weiter verschärfendem Überlebenskampf zwischen einzelnen Menschen, den ethnischen Gruppen, den Nationen, den Religionen und den Staaten (Großmächten) führen.
Der Trend ist (für mich) unverkennbar und eine Trendwende nicht in Sicht .. oder nur halbherzig und bereits zu spät. Eine große Lektion und "Zurechtstützung" steht der Menschheit bevor ... Wie könnte es auch anders sein, angesichts des Treibens der Menschen auf diesem Planeten seit Jahrtausenden? Das Kausalitätsprinzip (auch Schuld, Sünde, Karma) lässt sich nicht überlisten.

Und Ja, Propheten gab es zu allen Zeiten. Manche behielten sogar Recht, immer mal wieder ...

Mit Gruß, Beo2


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen