Wie die Entwicklung der Kinder durch digitale Bildung schwer geschädigt wird

Geschrieben von Falkenauge am 20.06.2019 08:29:45:

Das breite System „Digitaler Bildung“, das den Lehrer überflüssig machen soll, wird in den deutschen Schulen vorangetrieben, da eine frühe Medienkompetenz erforderlich sei, um den Anschluss an die globale digitale Entwicklung nicht zu verpassen. Dabei werden jedoch die Bedingungen der verschiedenen Entwicklungsstufen des Kindes völlig außeracht gelassen – mit verheerenden Folgen. Die Kinder werden in ihrer allseitigen seelischen Entwicklung zurückgehalten und verkrüppelt, was sich, irreversibel, in Gehirnstrukturen niederschlägt. Hirnforscher prognostizieren geradezu eine „digitale Verdummung“.

"In erster Linie geht es nicht um die beste Entwicklung unserer Kinder, sondern um einen Multi-Milliarden-Markt für die IT-Industrie, pädagogische Konzepte dienen vor allem als Deckmäntelchen. Begleitet durch ein Marketing der Angst, verklausuliert mit dem Mantra der »frühen Medienkompetenz«: Eltern sollen fürchten, ihre Kinder gingen im globalen Wettbewerb unter, wenn sie nicht mit drei Jahren ihre erste App programmieren können."

Die entscheidenden Fragen, die sich eigentlich jeder verantwortungsvolle Pädagoge vor seinem Gewissen beantworten muss, lauten:
- Wie verläuft die physische und psychische Entwicklung des Kindes?
- Welche pädagogischen Konzepte sind für diese Entwicklungsstufen angemessen?
- Wie wirken die digitalen Medien auf die unterschiedlichen Stufen der Entwicklung?

Siehe dazu:
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2019/06/20/wie-die-entwicklung-der-kinder-durch-digitale-bildung-schwer-geschaedigt-wird/


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen