Feminismus und Marxismus

Geschrieben von Fragenderx am 21.08.2019 14:44:20:


"Die 68 er Bande war ganz klar von den Sowjets initiiert und gesteuert... zwar zwischenzeitlich in den USA, sind aber ganz klar Agenten der Sowjetunion gewesen "
Versuch mal als echter Kommunist nach Amerika einzureisen, geschweige denn dort z.B. als Professor zu arbeiten :-)

Ich glaub´ ja nicht, dass du ein bezahlter Schreiberling bist, aber wenn, dann wäre es ein gutes Zeichen, dass die Bezahlenden inzwischen jede Dumpfbacke nehmen (müssen).

A propos: Feminismus und Genderwahn kommt wahrscheinlich auch aus Moskau, oder?


Wieder ein "nützlicher Idiot" wie Lenin sie nannte

Dann informier Dich mal: Der Feminismus ist eine marxistische Idee - schon Marx und Engels erkannten in der Zerstörung der Familie das Mittel um den Weltkommunismus durchzusetzen.

Hier gleich bei der "Rosa Luxemburg Stiftung" nachlesen:

Der Feminismus der neuen Frauenbewegung ist in mehrfacher
Hinsicht mit dem Marxismus verwandt. Er ist ein Kind der marxi-
stisch orientierten Studentenbewegung der späten sechziger Jahre.
Feministische Theoretikerinnen bedienten und bedienen sich seiner
Begrifflichkeit und seiner Methodologie...

https://www.rosalux.de/fileadmin/rls_uploads/pdfs/109_10_Behrend.pdf


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen