nah nah! - es geht nicht um politisches Denken sonder wie immer um eine neutrale Denkfähigkeit!

Geschrieben von mitnick am 22.08.2019 11:13:57:


Frankfurter Schule stammt von Kommunisten die direkt Moskau unterstanden - ob sie zwischenzeitlich in den USA waren spielt dabei keine Rolle, sie waren Agenten der Sowjets
Genauso wie Rudi Dutschke der 68er Anführer oder Merkel aus der Moskau unterstehenden DDR kommen und dort von den Sowjets für ihre Aufgabe ausgebildet wurden
alles Gift kommt aus Moskau


Beim Dutschke bin ich mir nicht so sicher aber grundsätzlich das Gedankengut oder Gedankengefängnis zur damals wirklich notwendigen Kritik an der Gesellschaft kam aus den NETZWERKEN die über Osten sich im Westen die Hand reichen konnten. Es hatte schon seinen Grund warum es Moskau möglich war so viele Agenten im Westen zu platzieren - die "westlichen" Netzwerke haben die Idee dazu auch selbst gegeben, schließlich musste man verhindern das eine wahre Kritik und Freiheitsbestrebung(gedanken) in der Gesellschaft ernsthaft einen Platz bekommen. Kurz, Kritik war erwünscht aber nur so wie gewollt, nämlich für die Gesellschaft DIREKT, ein nichts ändernde Kritik . Also kanalisieren!


Und wer da glaubt auf wundersame Weise hätte sich das 1990 geändert der hat schlicht überhaupt keine Ahnung und kann nicht politisch denken!


Nah Nah, mit politischer denkfähigkeit hat das wenig zu tun. Würde ich anders formulieren.
Unabhängiges denken. Also ein Denken das nicht von einer Technokratie, Religion oder sonstigen äußeren Einflüssen denken kann! Nur so neutrales denken, kann überhaupt ernsthaft denken!!!
Alles andere endet immer in Honigtöpfen!! - siehe Throne unseren selbsternannten König in den Honigtöpfen! Der wird da nicht mehr herauskommen - es hat System das sich die Persönlichkeit mit einem bestimmten denken verbindet!


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen