Johannes Friede

Geschrieben von Loki am 28.08.2019 15:19:03:

Ach so, von Johannes Friede ist das.
Ja, wobei mir nicht klar war, dass das ein Mönch von vor 800 Jahren war, das habe ich erst am Sonntag gelesen.

Habt Ihr den Johannes Friede evtl. im Zukunftsforum näher besprochen?

Im Weltenwendeforum wurde das Thema dieses Jahr mal angeschnitten, aber ich bin dort "tiefenwirksam gesperrt" und kann nicht mal mehr mitlesen, deswegen weiß ich nicht, WAS da genau von den dortigen Öxpörten "herausgefunden" (= postuliert) wurde.

Schade, dass diese Passagen davon nicht so bekannt sind.
Wohl weil sie kaum jemand zu deuten vermag?
Überhaupt mit ihnen irgend etwas anzufangen vermag.
Ich kann gerade mit solchen Texten sehr viel anfangen, bzw. sagt da mein Verstand freiwillig: "Okay, das kann ich nicht verstehen, ich schalte dann mal ab" und das ist m.E. genau der richtige Zeitpunkt, um die Worte tiefer in sich einzulassen. Und auf einer tieferen Ebene werden diese Worte dann schon eine Wirkung haben ;-)

Aber, ich habe gedacht, die Quelle Friede stamme aus dem frühen 19. Jahrhundert?
Aber, dort wo Begriffe wie Radioaktivität vorkommen kann das wohl nicht stimmen?
?? Soweit ich weiß, war die erste Veröffentlichung um 1950 rum und da waren diese Dinge schon bekannt. Und ich glaube außerdem, dass der Geist Johannes Friedes den Schreiber und das Wissen dieses Schreibers genutzt hat, um diese Schrift zu diktieren, also selbst wenn Johannes Friede selber keine Elektrizität und keine Radioaktivität kannte, der "moderne" Schreiber hatte diese Begriffe und Vorstellungen sehr wohl, also erscheint es mir nur logisch, dass dieses Thema zur Sprache kam.

Über Mobilfunk ist in den Worten dagegen nichts zu lesen, weil weder Johannes Friede noch sein Schreiber diesen Begriff und diese Vorstellung kannten.

So ungefähr stelle ich mir das vor...


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen