grobe Einschätzung zum Erklärbär

Geschrieben von HG am 31.08.2019 14:01:23:

"Loki"

Was Johannes Friede mit "dem Bären", bzw. den "Dunkelnebeln" meinte, kann ich noch nicht sagen,
ich weiß also (noch) nicht, ob man diesen Text mehr geistig-symbolisch oder buchstabengetreu auffassen sollte.

geistig-symbolisch oder buchstabengetreu
sowohl als auch aber was symbolisch und welches buchstabengetreu, da wird es schwierig.

Ich tippe mal der Bär ist nicht wörtlich gemeint.
Also im Sinne von normaler Bär, Problembär oder Schadbär... :)

Es heißt hier, daß das Manuskript und weitere Texte an eine bestimmte Person weitergereicht werden sollte.
Wahrscheinlich ist es für diese Person klarer.

grob gesagt, falsche Zielgruppe!
Also ein Text der nicht für Jedermann bestimmt ist, sonst würde es Jedem leichter fallen die "Kodierung" zu knacken.
Ich hätte soo auch meine Schwierigkeiten.
Zu viele Wiederholungen, Widersprüche, zu viel menschliches Gehabe und Förderung von pragmatischer "Suche" oder Schnitzeljagd.
Wirkt für mich wie eine sehr persönliche "Formulierung" und weniger wie eine allgemeingültige Darstellung.
Hoffen wir, daß der Text seinen Empfänger erreicht hat und seinen Zweck erfüllte. ;)

Aber ich finde den Text geistig sehr anregend, deswegen habe ich ihn hier eingestellt...

sehr spannend :o


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen