...wie Blöde - und wählen dürfen

Geschrieben von HG am 02.09.2019 13:59:48:

Landtagswahlen in Dunkel/ Ost / Mitteldeutschland

Die Machtübernahme

In der Schule hat man uns beigebracht wie so etwas funktioniert.
Im Jahre 1933 gab es in Deutschland die Machtübernahme von Adolf H.
Um aus einer Demokratie eine waschechte Diktatur zu machen wurde etwas gezündelt und mächtig Propaganda betrieben...
Wenn ich mich recht erinnere gab es zunächst mickrige Anteile für die Splitterpartei einer bunten Weimarer Parteienlandschaft, weshalb man in späterer Zeit die 5% Hürde einführte. Mit etwas über 30% gab es dann eine Koalition und einen neuen Kanzler.
Danach kamen die Gleichschaltungen usw. usf. JaJa...

Es brauchte einige Jahre bis ich mir das mal "selbst" anschaute.
37Prozent, Koalition, Stellung des Kanzlers... eigentlich nach allen Regeln
der Demokratie, so läuft das heute ja auch.
Keiner redet da von Machtübernahme.

So ist das mit der Sprache, die Profis in Medien und Politik drehen und manipulieren
wie es ihnen beliebt.
Diesmal hat man allerdings den Putin nicht so recht ausgemacht.
Wahrscheinlich war er zu beschäftigt. Oberkörperfrei eine Bären geritten, seine Untergebenen auf der Judo-Matte aufs Kreuz gelegt, einen Kampfjet geflogen
oder der Opposition persönlich die Beteiligung an Wahlen verhindert.

Ja so geht das. Das ist ganz böse ...nur nicht wenn es die Richtigen machen.
Ich lese:"...es ist ja nuuuuur ein Mandat das der AFD fehlt, nicht drei oder vier"
Verkürzte Liste auf 30 Kandidaten auch noch durch das Verfassungsgericht bestätigt.
Ja, man fühlt sich richtig wohl und informiert ...oder einfach nur verarscht.

Die Sache mit dem Lügen ist so eine Sache. Es gibt halt auch da richtige Profis.
Die Lügen selbst dann noch weiter wenn es offensichtlicher nicht mehr geht
und dann erst recht... Leider ist gegen diese geballte mediale Macht nicht anzukommen. Jedenfalls nicht so!

In meinem Umfeld gibt es dazu auch keine Diskussionen. "Wahlen? Wo denn?"
Viele haben sich einfach desillusioniert von der Politik und deren Treiben abgewendet.
"Kann man eh nix machen"
Die Medien haben dann leichtes Spiel.

Es nervt nur noch! Kaum auszuhalten...

Die AFD als Alternative, ja geht's noch?

Die AFD:

- ist keine demokratische Partei,
- sie spaltet und sät Haß,
- betreibt Populismus,
- ruft zu Gewalt auf den Straßen auf,
- ist verfassungsfeindlich,
und so weiter...

Komisch, belegbar ist das für mein Dafürhalten nicht aber
wenn das die Anderen machen und genau das machen unsere Profis in
Medien und Politik dann ist das ....demokratisch?

Weshalb ist das heute so schwer eine andere Meinung zu akzeptieren?
Man muß der ja nicht gleich folgen.

Am Rande mal drübergeschaut fallen mir zwei Dinge auf:
Beatrix v. Storch und Alicia Weidel
Deren Reaktion ist für mich mehr als verwunderlich... nee eigentlich nicht.

Bei Bekanntgabe der 27Prozent jubeln die und dann die Kommentare!!!
Also, ich hätte erwartet, daß die so richtig sauer wären.
Wie kann das sein, diese Abweichung von Umfragewerten zu diesen Zahlen.
Allensbach, Forsa, Mediengruppe Irgendwas könnten doch einpacken,
wenn deren Arbeit einer Kaffeesatzleserei gleichkäme... Haaaloooooooo

Das sind Berufspolitiker, die wissen um 18Uhr genau wie der Hase läuft!

Die AFDler spielen schön mit. Warum, weshalb ist auch schon egal...

lügt doch bitte intelligenter :o

Niemand will eine Mauer bauen, Pardon ...Keiner braucht sich vor der AFD
fürchten! Es wird auch keine Machtübernahme geben.

Da läuft nix aus dem Ruder

Die Einen fühlen sich wohl, Andere nicht.

...und
...fällt er in den Graben, fressen ihn die Raben.

auf ein Neues ;)

Gruß
HG

- - -
Willkommen in der Hölle. Hier wird Ihnen geholfen.
Alles was Sie hier sagen oder schreiben kann und wird gegen Sie verwendet werden.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen