Explosionen in Saudiarabien - geplanter Börsegang des staatlichen saudischen Ölkonzerns - Petro

Geschrieben von Georg am 17.09.2019 18:43:35:

Explosionen in Saudiarabien - geplanter Börsegang des staatlichen saudischen Ölkonzerns - Petrodollar........

Aus dem Chat des neuen Zukunfsforums von heute

----------------------------------------------------------------
(11:02:04) sakalon: @ ALL (21:47:54) Iran, Iran, Iran ... https://www.aljazeera.com/news/2019/09/saudi-oil-attacks-latest-updates-190916102800973.html
(11:07:49) sakalon: Das staatseigene Unternehmen Saudi Aramco war dabei, den Aktienkurs des Börsengangs zu bewerten, bevor es an die Börse ging. Mit diesem Plan ist es jedoch nach dem Raketenangriff auf die Raffinerie amen. Schutz von Petrodollars?
(11:09:23) sakalon: Eine sehr pikante Verbindung ist, dass Saudi Aramco einen Börsengang vorbereitete, dh an die Börse ging und den Prozess der Bewertung (IPO) durchlief. Nach diesem Raketenangriff scheint der Börsengang in Trümmern zu liegen [5] und definitiv aus dem Spiel zu sein [6]. Und hier sei vorsichtig, hier müssen wir schärfen. Saudi-Arabien Aramco ist immer noch ein staatliches Unternehmen unter der Kontrolle der saudischen Familie [7]. Wenn es sich jedoch um ein börsennotiertes Unternehmen handelt, kann jeder kommen, um es de facto zu kaufen und ein Bündel Geld für ein riesiges Bündel öffentlicher Aktien auf den Tisch zu legen . Und raten Sie mal, woher ein solcher Aktienkäufer kommen könnte? Nun, aus China, meine Damen und Herren! Und was würde das für amerikanische Partner bedeuten? Nun, die Position und Funktion des Petrodollars bedrohen! Denn raten Sie mal, was hätte passieren können, wenn die Chinesen die Kontrolle über Saudi Aramco gehabt hätten? Es könnte vorkommen, dass die Raffinerie über Nacht den Verkauf von Öl für US-Dollar einstellen würde, aber für alle Währungen oder ein Bündel ausgewählter Währungen verkaufen würde. Und das wäre das Ende des Petrodollars. Wie kann man das verhindern?
(11:10:17) sakalon: Der beste Weg ist, alle Chancen eines saudischen Staatsunternehmens für einen erfolgreichen Börsengang zu liquidieren, damit das Unternehmen nicht zu einem börsennotierten Unternehmen wird. Solange das Unternehmen jeweils privat ist. Staat, aber das ist auch in Saudi-Arabien so, so dass private Eigentümer (verstehe die saudische Familie) bestochen, beeinflusst, bedroht und verpflichtet werden können, so wie es die Amerikaner seit Jahrzehnten mit der saudischen Königsfamilie tun. Aber als die Raffinerie in ein börsennotiertes Unternehmen umgewandelt wurde, funktionierten diese amerikanischen Fäden zur Kontrolle arabischer Familien nicht mehr. Öffentliche Aktien könnten von jedermann gekauft werden, und am schlimmsten für Amerikaner, selbst die größten US-Konkurrenten und Rivalen könnten sie kaufen. Der Angriff auf die Raffinerie hat vielleicht nichts mit dem Iran zu tun, ist aber viel größer, rettet den Petrodollar und verhindert, dass der Börsengang von Saudis größtem Ölkonzern zu einem börsennotierten Unternehmen wird.
(11:12:02) sakalon: MEHR, tschechisch...: https://aeronet.cz/news/polsko-vyhlasilo-plynovou-valku-nemecku-ceske-republice-a-dalsim-zemim-v-evrope-ktere-odebiraji-rusky-plyn-z-plynovodu-opal-evropsky-soud-vyhovel-polske-firme-a-opal-musi-snizit-dodavky-o-polovinu/
(11:24:07) sakalon: Putin schlägt russische Raketenabwehr für Saudi-Arabien vor Russland sei bereit, Saudi-Arabien nach Angriffen auf die saudische Ölindustrie bei Bedarf zu helfen, sagte der russische Präsident Wladimir Putin nach Gesprächen mit den Führern der Türkei und des Iran in Ankara und schlug den Kauf russischer Waffen vor. \"Wir sind bereit, Saudi-Arabien entsprechende Unterstützung zukommen zu lassen, und es würde der politischen Führung Saudi-Arabiens genügen, eine kluge Regierungsentscheidung zu treffen - wie es die iranischen Führer zu ihrer Zeit mit dem Kauf von S-300 und als [türkische] Präsident [Recep Tayyip] Erdogan hat die neuesten S-400 \"Triumph\" -Luftverteidigungssysteme von Russland gekauft \", sagte Putin. Diese russischen Waffen würden jegliche Infrastruktureinrichtungen in Saudi-Arabien schützen, fügte er hinzu.

----------------------------------------------------------------

mfG Georg


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen