Erdachse instabil..auch menschengemacht?

Geschrieben von Aiwass am 02.10.2019 13:41:22:

Auf der Erde ereignen sich deutliche und offensichtliche, weltweite Wetter- und geophysikalische Veränderungen. Die Erdachse hat sich geändert. Die gesamte vulkanische Aktivität erhöhte sich von 1875 bis 1975 um 500 %, während die Erdbebentätigkeit um 400 % gestiegen ist seit 1973. Dr. Dmitriev sagt, dass im Vergleich der Jahre 1963 bis 1993 die Gesamtzahl der Naturkatastrophen – Hurrikane, Taifune, Schlammlawinen, Flutwellen etc. – um 410 % angewachsen sei.

Das Magnetfeld der Erde hat abgenommen. Dieser Rückgang begann tatsächlich vor 2000 Jahren, aber die Rate der Abnahme wurde plötzlich vor 500 Jahren viel schneller. In den letzten 20 Jahren ist das Magnetfeld zu unberechenbar.

Wissenschaftler und Bestseller-Autor Dieter Broers veröffentlicht dazu schon seit Jahren erfolgreich Bücher und Filme (mehr dazu hier), um zu zeigen welche Auswirkungen dies vermutlich auf uns Menschen haben wird.

Darin sieht er eine große Erweiterung unseres Bewusstseins und einen Aufstieg in eine völlig neue Bewusstseins-Dimension.

https://www.horizonworld.de/etwas-beeinflusst-das-gesamte-sonnensystem-das-magnetfeld-der-sonne-230-staerker/


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen