Merkel und Macron im Fadenkreuz...

Geschrieben von Aiwass am 08.10.2019 00:21:30:

Trump's Anwalt Giuliani beschuldigt Merkel, Makron für iranischen Terrorismus.

"Der Iran ist ein besetztes Land, er ist auch der größte staatliche Sponsor des Terrorismus in der Welt", sagte Giuliani auf der Internationalen Konferenz über die Zukunft des Iran.
Europäische Mächte wie Deutschland und Frankreich sind mitschuldig an Teherans Terrorismus wegen ihrer laufenden Geschäfte mit dem klerikalen Regime, dem persönlichen Anwalt von US-Präsident Donald Trump und dem ehemaligen New Yorker Bürgermeister Rudy Giuliani, der letzten Monat bei einem antiiranischen Regimeereignis in New York erklärte.

"Der Iran ist ein besetztes Land, er ist auch der größte staatliche Sponsor des Terrorismus in der Welt", sagte Giuliani auf der Internationalen Konferenz über die Zukunft des Iran. "Und ich möchte, dass du dich darauf konzentrierst, was es bedeutet, ein staatlicher Sponsor des Terrorismus zu sein. Und ich sage das direkt an die europäischen Länder, die mit dem Iran Geschäfte machen: Staatlicher Sponsor des Terrorismus zu sein bedeutet, dass man Terroristen Geld gibt."

Die britische Tageszeitung Daily Express berichtete zunächst von den leidenschaftlichen Kommentaren Giulianis, die sich an die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und den französischen Präsidenten Emmanuel Macron sowie an andere europäische Länder richteten, weil sie ihre Geschäfte mit dem iranischen Regime machten.

Laut dem Bericht der Zeitung:

"Giuliani behauptete, dass Merkel, Macron und andere europäische Führer, die Handelsabkommen mit dem Iran haben, teilweise für die Zunahme des Terrorismus im Nahen Osten verantwortlich sind."
Die Regierung der Vereinigten Staaten stuft das iranische Regime als den führenden internationalen Staatsförderer des Terrorismus ein.

"Die Terroristen benutzen dieses Geld, um unschuldige Menschen zu töten", sagte Giuliani. "Die Terroristen haben dieses Geld benutzt, nur für den Fall, dass wir es persönlich machen wollen, um Amerikaner zu töten, ebenso wie die vielen Europäer, die die europäische Regierung unterstützt. Jemand muss irgendwann darauf hinweisen, und ich sage das und bin bereit, es zu untermauern:
Wenn man dem Iran einen Dollar gibt, gibt man 50 Cent für die Ermordung eines unschuldigen Menschen."

Merkel genehmigte die Teilnahme ihrer Regierung an einer Wirtschaftskonferenz des pro-iranischen Regimes im vergangenen Monat in Berlin. Der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, sagte, die Konferenz habe den iranischen Terrorismus ermöglicht.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

https://www.jpost.com/Middle-East/Trumps-lawyer-Giuliani-blames-MerkelMacron-for-Iranian-terrorism-603728


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen