Dann könntest Du das auch deutschen Autobauern geben

Geschrieben von Grek 1 am 14.11.2019 14:36:41:

Die sind dann abgesehen von Volkswagen dank der Sperrminorität des Landes Niedersachsen zwar dann auch nur noch dem Namen nach deutsch und in Deutschland angesiedelt, gehören aber nicht deutschen Investoren, sondern überwiegend Investoren aus Übersee wie Blackrock, die über verschiedene mit ihnen eng verwobenen Instrumentarien faktisch die Kontrolle über die Konzerne ausüben und primär nur an Dividendenausschüttungen interessiert sind. An das Sozialgefüge im deutschen Ländle sind die ehe rnicht interessiert.

Warum wurde wohl Volkswagen wegen heißer Luft mit Milliardenbeträgen abgestraft?

Nein, das Geld sollte klein- und mittelständischen Unternehmungen zufließen, die auch den Löwenanteil der Steuerlast aufbringen und im Land investieren. Oder man entlastet zusätzlich genau diese Einkommensgruppen von den immensen Steuer- und Abgabenlasten und entsorgt gleichzeitig komplett und ersatzlos den aus dem Ufer geratenen Bürokratismus, der wie eine Krake dieses Land überzogen hat und viele Initiativen lähmt. In vielen Firmen werden Investitionen nur noch unter Aspekten getätigt, die nichts mehr mit marktwirtschaftlichen Gedanken zu tun haben, sondern nur noch aus Gründen der Steuervermeidung und Einhaltung gesinnungsideologischer Vorgaben aus dem Irrgarten der Sozialisten getätigt werden.

Gruß

Grek 1

_____________________________

"Ich will, weil ich kann, was ich muß!"


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen