Die (Weißschatten-) Figuren hinter der „Klima-Apokalypse“

Geschrieben von McKotz am 27.11.2019 12:55:31:

William Engdahl (er muss nicht vorgestellt werden) hat eine Kolumne geschrieben:

„Climate and the Money Trail”,

https://journal-neo.org/2019/09/25/climate-and-the-money-trail/
und die sollte jeder lesen, der mit den „Klima Khmers“ in Berührung kommt. Aber auch für die Sympathisanten der „Prädiktor-Theorie“ oder einfach für all jene, die sich mit „Who Controls the World?“ beschäftigen,
https://www.ted.com/talks/james_b_glattfelder_who_controls_the_world
werden bei den bestens bekannten Akteuren ein Déjà-vu erleben.

Puzzles, immer nur Puzzles aber diese stammen, so viel ist gewährleistet, nicht aus „gefälschten Protokollen“. Aber eines dieser kleinen Dinger (Puzzles) gefällt mir besonders gut: „Carney (Bank of England) war ein wichtiger Akteur bei den Bemühungen, die City of London zum Finanzzentrum der globalen Green Finance zu machen.“
Will die CoL etwa die WS nicht (mehr) mitverdienen lassen, deshalb auch der BREXIT?

Und ganz am Schluss kommt in der Engdahl-Kolumne ein Niederbayer (der wohl vom Paulus zum Saulus mutierte) zu Wort und der soll bereits 2010 gesagt haben:
"....man muss deutlich sagen, dass wir den Reichtum der Welt de facto durch die Klimapolitik neu verteilen. Man muss sich von der Illusion befreien, dass internationale Klimapolitik Umweltpolitik ist. Das hat fast nichts mehr mit Umweltpolitik zu tun, mit Problemen wie Entwaldung oder Ozonloch."


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen