Die Mullahs wollten Suleimani loshaben

Geschrieben von Phil H. am 09.01.2020 10:39:06:

und haben ihn den Amis auf dem Präsentierteller dargeboten.
Dafür durften die Mullahs ein wenig auf leere Amikasernen losballern.
Alles abgekartet.
Im Gespräch mit Michael Mross erläutert Aryar Asadian, iranischer Politologe, Hintergründe zu dieser merkwürdigen Aktion. Sein erstunliches Urteil: Die Sache war von A-Z abgesprochen! Der Iran "opferte" Soleymani, weil die Mullahs ihn los werden wollten. Im Gegenzug durften sie leere US-Stützpunkte bombardieren.
Aber kein Wort davon, dass Suleimani angeblich ein Obamaknecht gewesen sei.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen