künstlich, = von außen gemacht

Geschrieben von Phil H. am 10.01.2020 08:19:57:


Was soll das denn sein? Wenn Du hier schon mit pseudointelligenten Phrasen rumschmeißt, musst Du sie auch eindeutig definieren können.
Und nur nebenbei, er wurde von Amerikaner zu deren Präsident gewählt. Für wen sollte denn er deiner Meinung nach eintreten, bzw. wer sollten dMn zu allererst die Guten für ihn sein? Mir deucht, Du bist ein wenig verwirrt ins neue Jahr gestartet, oder ich habs vorher nicht bemerkt.

künstlich, = von außen gemacht. Die Eliten der USA erschufen schon vor Jahrhunderten den Dualismus zwischen gut und böse. Trump hat das verinnerlicht. Wie schon die Siedler daran glaubten, dass die Indianer böse seien und ausgerottet gehörten, so glaubt Trump (und die meisten Amis) daran, dass irgendwelche Araber, Russen, usw. böse seien und bekämpft gehören. "Wo kämen wir hin, wenn wir die Bösen in Ruhe ließen, wenn wir das Böse in der Welt nicht bekämpften".
Dass hingegen die USA der Haupt-Welt-Terrorist ist, die USA der Satan, sieht Trump nicht.
Künstliche Dualismen sind also immer Weltbilder, die jemand z.B. für ganze Länder erschaffen hat.
Daneben gibt es noch die persönlichen von - innen gemachten- Weltbilder, an die eine Einzelperson glaubt. "Ich bin immer das Opfer...", tausende.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen