beide Punkte sind oben beantwortet

Geschrieben von throne am 12.01.2020 09:57:10:

Es hat doch offensichtlich keinen Sinn mir dir Klapsmichel, irgendwas hat einen Sprung bei dir. Exakt beide Punkte sind doch oben beantwortet. Die Ossis wollten "reisen" (bin selbst Ossi, ich weiß, wovon ich rede) und zwar nicht vorrangig in die BRD, das war nur das Naheliegenste, weil deutsch.
Und zum 2. Punkt: Warum sollte ein Kriegsgewinner daran interessiert sein, sein Protektorat auf seinen eigenen Stand zu heben? Das wirst du nie begreifen. Es gibt einfach keinen Grund für deine Vorwürfe. Davon abgesehen, haben sie ja eben die DDR generell in Ruhe gelassen (und einfach als Aufmarschgebiet und Westgrenze benutzt) und, im Gegensatz zum Westen, sich nicht in die naturwissenschaftliche und kulturelle Bildung und lokalen Traditionen der Bevölkerung eingemischt. Auch diesen Punkt wirst du wieder nicht begreifen, obschon 1000fach hier dargelegt.

Ich werde mich in Zukunft dieser sinnlosen Zeitverschwendung enthalten, sollen sich andere versuchen, mir ist das zu blöd und zu langweilig.
Eins ist Fakt: links vom Rhein lag und liegt ROM/BABYLON. Königsberg war mal deutsch, ebenso wie Katharina Deutsche war. Deutschland verbindet soviel mehr mit Russland als mit dem ganzen Rest der Welt. Und was tausende Kilometer über den Atlantik geschieht, kann Deutschland mal so richtig egal sein. Wir hatten nie Kolonien und wir brauchen keine. Was D wirklich braucht, ist eine stabile Energieversorgung und Freiheit im Geist. Und beides kann RU bereitstellen. Dafür gibts dann bei richtiger Pflege die besten Ingeneure und die höchste Geistesschule der Welt. Die ganze restliche Welt ist eigentlich egal. Nur darum gehts.

____________________________________________________________________________________________________________
http://www.aldebaranvideo.tv/public/video/Horst_Mahler_-_Rothschild_oder_Hitler.mp4


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen