.. und keinerlei Ansteckungsgefahr, auch kein Einschleppen aus China ?

Geschrieben von Beobachter-II am 25.03.2020 18:47:45:

Es gibt kein "Virus", das uns krankmacht. Die Symptome haben andere Gründe. Sie sind die Folge gelöster Konflikte. Und wenn die Konflikte länger andauerten, sind auch die Symptome heftiger und dauern länger. Es sind zum Beispiel Revierkonflikte (Husten) oder Stinkekonflikte (Nase).

Flache Erde 2.0. Das würde bedeuten, dass es keinerlei Ansteckungsgefahr oder Übertragung gäbe. Auch wäre dann gar nichts aus China eingeschleppt worden. Außerdem gäbe es in einigen Regionen Italiens und Spaniens mehr "Revier- und Stinkekonflikte" als anderswo etc..

Meine Theorie lautet: Wir haben es hier sogar mit einer doppelten Pandemie zu tun: Der zweite Virus sorgt für die totale Verblödung, d.h. für den vollständigen Verlust gesunden Verstandes (Realitätsverlust). Der schon lange zu beobachtende Trend schreitet weiter voran. Das verspricht nichts Gutes, außer tiefster Sklaverei (vgl. Ameisenstaat) oder den vorzeitigen Tod. Ich tippe auf das letztere.
Davon zeugen auch die nun frisch zu druckenden Geldpakete (Neuverschuldung) der Regierung .. als gäbe es noch nicht genug Geld im Umlauf. Diese Geldpakete werden an 3/4 der Bevölkerung meilenweit vorbei ziehen.

Damit will ich aber keineswegs behaupten, ich wüsste genau, was ein "Virus" ist. Das ist nicht mein Forschungsgebiet. Für mich gilt: Wer heilen kann, hat recht.

Gruß, Beo2


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen