Berichte der Krankenkassen - gesetzliche und private

Geschrieben von Aquarius am 25.03.2020 21:35:13:


"Das würde bedeuten, dass es keinerlei Ansteckungsgefahr oder Übertragung gäbe". Dies gilt offenbar für die Wartezimmer von Praxen, welche i. d. R. und insbesondere in Deutschland stets überfüllt sind und waren, ohne daß die Patienten kränker als vorher nach Hause gingen.

So so, was Du nicht alles weist! Bist Du ein praktizierender Allgemeinmediziner? Hast Du es irgendwie überprüft, irgendwelche Zahlen recherchiert etc., wieviele gesunde Praxisbesucher neben einem Infizierten saßen und von diesem belabert und bespuckt wurden (ob mit Masern, Grippe u.a.) und nicht "kränker als vorher nach Hause gingen"? Bitte um Quellenangaben über entsprechende Forschungsergebnisse.

Vorab: hier glaubt doch bezogen auf die Ansteckungstheorien kein Mensch das Märchen von den 1,5 bis 2 m Abstand und gut ist; in geschlossenen Räumen ?!
Selbst draußen in freier Natur nutzen Viren tagtäglich und trillionenfach die Pollentaxis. Angeblich ganz zum Leidwesen von Bienenvölkern:
"US-amerikanische Forscher haben nun erstmals unterschiedliche RNA-Viren aus den Pollen isoliert, [...]"
https://www.deutschlandfunk.de/meldungen-liste-forschung-aktuell.1508.de.html?drn:news_id=87893
"RNA Viruses in Hymenopteran Pollinators:"
https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0014357

Meine Erforschungserkenntnisse bezüglich Arztpraxen: ich ging noch nie wg. Ansteckung im Wartezimmer kränker nach Hause. Und ich war schon mehr als 2 Mal in meinem bisherigen Leben in Wartezimmern von Allgemeinmediziner/innen-Praxen.
Du nicht ? Und wie viel "kränker" warst Du anschließend ?

Und Deine Verwandten, Bekannten, Kumpels und Freunde ? Hat von denen jemand etwas diesbezüglich zu berichten ? Siehste! Das sind gelebte, reale Forschungsergebnisse. Die das Leben schreibt, gespickt mit jeder Menge Lebenserfahrung.



Du findest die Beweise in den Krankenkassenstatistiken des jeweiligen Patienten: gemeldete Krankheit --> Zeitraum bis zur nächsten, gemeldeten ("infektiösen") Krankheit größer als die sog. Inkubationszeit.
Oder ganz einfach: keine Krankenkasse kann bezeugen, daß die Patienten nahezu direkt nach dem Praxisbesuch an einer (weiteren) Infektion erkrank(t)en.


Nanu ?


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen