Meine Sicht auf "Verbinde die Punkte .."

Geschrieben von Beobachter-II am 02.04.2020 18:55:03:

Ich bin auch der Meinung dass man im Jahre 2014 mit der sog. Ukraine-Krise der Startschuss zum 3.WK über die MSM erzwungen werden sollte, aber die Leute zu träge waren dem mitzugehen. Die Spiegelüberschrift "Stoppt Putin jetzt!" war eine direkte Kriegserklärung an Russland! Wahrscheinlich wollten sie statt die MH17 Putin vom Himmel holen - der flog da auch in der Gegend herum. usw. usf.

Der zunächst "noch kalte" 3. WK wurde tatsächlich mit der Verhängung der Wirtschaftssanktionen gegen Russland begonnen - so begannen immer schon die meisten Kriege. Für Beginn der heißen Phase fehlte "noch" ein überzeugender Vorwand und der Mut, es der ganzen Welt anzutun. Da wäre nämlich ruckzuck China mit dabei gewesen, die NATO, Indien, Pakistan, Iran, Israel usw. usf. - und schnell die ganze Welt.

Ach bin ich der Meinung, dass sie die NWO hätten unter Clinton locker perfekt machen können. Mit den Medien, wie wir sie heute erleben, hätten sie alles umsetzen können - von Verchippung, Bargeldabschaffung usw..

Nein, auch für eine solch rabiate Innenpolitik hatten "sie" für ihre Bevölkerung, egal ob arm oder reich, noch keine überzeugende BEGRÜNDUNG. Die Bevölkerung in den USA ist schließlich gut bewaffnet ... Und auch die Europäer (EU) hätten es noch nicht akzeptiert bzw. gutgehießen.

Unter Trump lief dann vieles nicht mehr wie geplant - keine neuen Kriege mehr, Stärkung des Nationalen, beim Klimablödsinn hat er auch nicht mitgemacht usw. Der "Umweg" mit Trump passt also gar nicht ins Bild!

Das sehe ich auch so. Der Trampel hat die NWO-Pläne der Demokraten (Partei) bzw. der US- und EU-Globalisten durchkreuzt. Er wickelte nun den Globalismus wieder zurück, da er ausschließlich nationalistisch bzw. national-hegemonial denkt. Er wäre sogar bereit, mit den Russen und den Chinesen wirtschaftliche und politische "Deals" abzuschließen .. kam aber durch die Empeachmentattacke der Demokraten extrem unter Druck. Er wusste sicher, dass die Obimbo-Regierung bis zur Halskrause "im Euromaidan" mit den über 100 Toten in der Ukraine steckte und versuchte mehr handfeste Beweismittel zu sammeln, um die Obimbo-/Clinton-Truppe vor Gericht zu stellen.
Nun kam es also darauf an, ihn möglichst schnell abzusetzen. Das ist gescheitert - und der Trump möchte sich dafür gewiss "erkenntlich" zeigen. Wir haben es hier also mit einem erbarmungslosen Machtkampf innerhalb der USA zu tun - da werden noch Köpfe rollen. Das hat aber m.M.n. sehr wenig mit einem radikalen "Systemwechsel" zu tun - die Trennung verläuft zwischen Globalismus und Nationalismus.

Der ganze Aufwand mit Corona ist wohl der letzte Versuch das Ruder doch noch herumzureißen - was misslingen wird.

Meiner Meinung nach kam Trump die Viruspandemie zunächst ungelegen, nun aber wird er sie zu nutzen wissen. Ich sehe eines der folgenden zwei Szenarien als wahrscheinlich:

_ 1) Die USA bekommen die Pandemie bis Ende April in den Griff, so dass die Wirtschaft sich ab Anfang Mai langsam normalisieren kann. Der Staat wird Hilfen leisten. Es gäbe zwar durchaus Schäden, Insolvenzen, steigende Arbeitslosigkeit, aber alles noch verkraftbar - natürlich auch mit reichlich Gelddrucken. Das ermöglicht eine weitere kurze "Spielverlängerung".
_ 2) USA bekommen die Pandemie bis Ende April NICHT in den Griff, so dass das Lockdown der Wirtschaft und der Normalität beibehalten oder vorzeitig! aufgehoben werden muss. Das wird im Laufe von Mai so oder so zu einem völligen Desaster führen. Es kommt zu zunehmenden Versorgungsengpässen in der breiten Bevölkerung, was zu massiven Plünderungen und Schießereien mit der Polizei führen wird - und das nicht nur in einer! Stadt, sondern in sehr vielen oder allen! gleichzeitig. Die Polizei kommt mit Panzerwagen und schießt scharf, sogar mit Maschinengewehren. Das ist der Beginn des offenen Bürgerkriegs und äußerst heftiger Maßnahme der Regierung, nämlich: Nun wird Trump das "Kriegsrecht" ausrufen und das Militär zur Niederschlagung der Unruhen einsetzen (müssen). Mehr sage ich dazu nicht .. habe ja auf die bereitstehenden FEMA-Lager in den USA bereits hingewiesen:
http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,178259,178272

Je nachdem, welches der Szenarien zur Geltung kommt, werde ich eventuell weitere Prognosen abgeben.
Gruß, Beo2


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen