Moria brennt lichterloh - organisierter Zufall?

Geschrieben von Aiwass am 09.09.2020 20:48:35:

September 9, 2020
Organisiere Zufälle: Moria brennt – Peter Ustinov zupft die Lyra

Es gibt Zufälle, die geschehen so zufällig, dass man meinen könnte, sie wären gar kein Zufall.
Gerade noch hat die ARD von den 13.000 Stühlen berichtet, die vor dem Berliner Reichstag aufgestellt wurden. Unter der Überschrift: “13.000 Stühle für Moria” heißt es:
“Im Rahmen einer bundesweiten Aktion gegen Rassismus haben mehrere Organisationen Tausende Stühle vor dem Reichstagsgebäude aufgestellt. Sie fordern die Aufnahme weiterer Flüchtlinge, vor allem aus den überfüllten griechischen Lagern.
Als “Symbol der Aufnahmebereitschaft für schutzsuchende Menschen aus Moria und allen überfüllten Lagern an den EU-Außengrenzen” haben mehrere Flüchtlingshilfsorganisationen 13.000 weiße Stühle vor dem Reichstagsgebäude in Berlin aufgestellt.
13.000 weiße Stühle stellt man nicht einfach so vor den Reichstag (Symbolik weißer Stühle: Man kann sich auf Weißen ausruhen?).

Dazu bedarf es einer Genehmigung.
Dazu bedarf es 13.000 Stühle.
Dazu bedarf es Freiwilliger oder bezahlter Stühletransportierer, -verlader und -aufsteller.
Dazu bedarf es Koordination und Planung.
Dazu bedarf es GELD, viel GELD.

https://sciencefiles.org/2020/09/09/organisiere-zufalle-moria-brennt-peter-ustinov-zupft-die-lyra/


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen