Corona-Schadenersatzklage.de

Geschrieben von Amaroli am 11.09.2020 12:08:55:

"Unmittelbar richten wird sich die Klage – sowohl, soweit sie in Deutschland anhängig gemacht wird, als auch, soweit sie als class action in den USA oder Canada anhängig gemacht wird – gegen Prof. Drosten von der Charité und Prof. Wiehler vom RKI, weil sie wider besseres Wissen darüber getäuscht haben, daß die sogenannten PCR-Tests Infektionen nachweisen könnten. Außerdem wird sich die Klage – soweit sie als class action in den USA oder Canada anhängig gemacht wird – gegen die WHO richten, weil sie den Drosten-Test weltweit empfohlen hat, so daß dieser weltweit (also auch in den USA und Canada) vermarktet wurde; dadurch wurde auch die sachliche Zuständigkeit der US- und kanadischen Justiz eröffnet.
Daß Schadensersatz für die geschädigten Unternehmer ist nicht nur rechtlich erforderlich, sondern wirtschaftlich vernünftig. Denn wenn die Unternehmer in die Insolvenz gedrückt werden, werden die dadurch entstehenden Steuerausfälle, wie auch die insbesondere in Form von Arbeitslosenunterstützung anfallenden Sozialtransfers um ein Vielfaches teurer. Davon abgesehen ist noch gar nicht abzusehen, daß am Ende wirklich der Steuerzahler bezahlen muß und nicht diejenigen, die für die Schein-Pandemie verantwortlich sind und hiervon wirtschaftlich profitieren."

Alle weiteren Infos gibt es hier:

https://www.corona-schadensersatzklage.de/


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen