Sehe ich genauso

Geschrieben von hugo am 19.11.2020 07:00:22:

Die Weltmeisterschaft 2014 und auch das Turnier 2010
war eine reine Inszenierung , um DE attraktiv für die wilden Horden zu machen, welche ab
2015 das Land geflutet haben.
Gruß


Ich selber schaue die Spiele der "deutschen" Nationalmanschaft schon ewig nicht mehr an.
Das war man früher anders.

Jogi, der Bundestrainer, ist ein kleines Rädchen im Tiefen Staat.
Siege oder Niederlagen beeinflussen die Mentalität viele der deutschen Bevölkerung.
Eine Niederlage von 0:6 gegen Spanien war politisch gewollt und konnte nur
durch Jogi erreicht werden, indem er die Mannschaft so aufstellt, dass sie verlieren muss.
Die Eliten dachten, dass die 0:6 Niederlage die Bereitschaft mit Freude in die Demonstration zu gehen absinkt
und aus Ärger viele zu Hause bleiben und die, die doch gegangen sind, aggressiv oder niedergeschlagen sind.

Ich erzähle hier kein Mist.
Ich habe diese Niederlagen oder auch Siege in den letzten 20 Jahren genau beobachtet
und dabei die politische Situation betrachtet.
Immer rechtzeitig und notwendig.
Jogi erfüllt seinen unheilvollen Auftrag und genau deswegen ist er Bundestrainer.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen