Dürfen wir wissen, aus welchem Märchenbuch man das Wissen über Pandemien bezieht?

Geschrieben von Fritz am 20.11.2020 09:57:38:

Denn es hat noch nie jemals eine Pandemie gegeben und es gibt auch diesmal keine, wie mittlerweile auch der lezte begreift und es wird niemals eine geben. Worüber reden Sie also? Über die Pest?
Die Pest ist eine Vergiftung des Grundwassers mit Cadaverin. Die Pest werden wir vielleicht leider bald wieder kennenlernen.

Beobachter-II, Sie schreiben oft sehr zutreffende Kommentare, aber hier kann ich Sie überhaupt nicht nachvollziehen.


ist grundsätzlich wellenförmig - genauso, wie wenn Du einen Stein in den ruhigen See wirfst ...
Das bedeutet: Es wird zwangsläufig! auch die 3., die 4., die 5. Welle usw. (an jedem bestimmten Ort) geben, wobei jede weitere Welle schwächer sein wird als die voran gegangenen.
Künstliche "Maßnahmen" (= sog. Wellenbrecher) auf der Oberfläche des Sees - ähnlich vielen Gummibällen auf der Wasseroberfläche oder schwimmende Barrieren - dämpfen die Amplitude der Wellen und die Reichweite ihrer Ausbreitung. Schließlich wird der See wieder ganz ruhig, auch ganz von allein.

Nun ist also klar auch meine Pandemie-Prognose.

Gruß, Beo2


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen