Menschlicher Körper = Biocomputer & Biomaschine ..

Geschrieben von Beobachter-II am 21.11.2020 18:51:38:

Weitere interessante Fragen wären ...

__ 9) Gibt es (produzierte) "Mutationen von Computerviren", sozusagen eine "Familie nach ihrer Art bildend", welche an der gleichen Stelle des OS (Software) eines Computers andocken und die SW in gleicher Weise schädigen (vgl. .EXE, .INI, .DOC, .PDF, .JPG oder andere Dateien)?
_ 10) Gibt es unterschiedliche Arten von Computerviren, d.h. außer .EXE Dateien, wie unterschiedliche Scripte und noch andere Arten? Was sagen die Fachleute hier?
_ 11) Können unterschiedliche C.viren auch die HW eines Computers an völlig unterschiedlichen Stellen ("Organen") schädigen? .. wie RAM, HDD/SSD-Controler, CPU etc.?

Der menschliche Körper ist ein biologischer Computer und eine biologische Maschine. Er ist als Hardware Träger eines angeborenen, artspezifischen Betriebssystems (BIOS = Chromosomen) sowie eines individuell erworbenen ("aufgespielten") OS-/SW-Pakets, welche zusammen Zigtausende Programmodule (Programmcodes) enthalten - ganz ähnlich einem stinknormalen betriebsbereiten PC. Dieser Biocomputer ist die Steuerungszentrale einer Biomaschine. Es fehlt nur noch der User ..:
Es ist zugleich ein planetarisch angepasster "Raumanzug für die Seele" (und den Geist) eines Menschen - welcher der Seele ermöglicht, hier handlungsfähig zu existieren und all die Schönheit dieses Planeten zu erfahren, zu erforschen, zu genießen und umzugestalten.

Und es kann keinen Zweifel mehr geben: Es gibt auch biologische Computerviren ...

Mit Gruß, Beo2  


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen