exakt so wie hier erwartet

Geschrieben von mitnick am 21.11.2020 15:35:18:

Deflation in diesem Szenario ist nicht so dramatisch wie sonst zu erwarten.
Übersättigung, kriegsartiger Zustand der Märkte sowie sinkende Lohneinnahmen zusammengenommen, lassen auch keine wahre Inflation zu.
Bei gleichzeitiger Anlageblase mindert sich indirekt aber weiter die Kaufkraft der Fleißigen!

Steigen werden weiter die Geld und Sachblasen.
Bis zum großen Erwachen durch Fakten der wahren Zahlen zur Wirtschaft und des allgemeinen Zustandes.
Dann dürfte ein ordentlicher Schock unvermeidbar, der für diesen Moment vielleicht sogar kurzfristig die gesamten Blasen zum platzen bringen könnte..
Ist dieser Schock verdaut, dann Stabilisiert sich alles natürlich wieder - bzw. die Assetblasen werden sich dann ganz schnell wieder neu aufbauen - "erholen". Die Löhne werden dann auch anfangen zu steigen, die Inflation selber wird aber niedrigst bleiben..

Wird so kommen, außer Corona 4.0 kommt in Form eines wahren Monsters.. (wie angekündigt kommen aber eher Computerviren hinzu sowie eine allgemeine Unruhe..)

Letztlich sehen wir mal wieder ein wahren Drahtseilakt des Finanzsystem`s vor unseren Augen vollführen.

Btw. auch, jeder kann derzeit live miterleben wie wahre, unerwartete Schock`s, in die Preise erst später eingepreist werden - alles andere wird in den Preisen vorweggenommen..


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen