Thema Gesichtswindel

Geschrieben von Amaroli am 11.01.2021 12:53:26:

"Es gibt drei verschiedene Schutzklassen von Atemschutzmasken (von FFP1 bis FFP3) und alle drei können aber keine Bakterien oder behauptete Viren filtern, denn alle drei filtern nur Partikel bis zu einer Grösse von 0,6 Mikrometern und die behaupteten Viren oder Virenteile sind RNA- oder DNA-Fragmente, die ca. 1000 Mal kleiner sind als die 0,6 Mikrometer.
Prof. Dr. Chr. Drosten: „Mit einer Maske hält man das Virus nicht auf. Die technischen Daten dazu sind nicht gut.“ (30.1.2020 - RBB)
Michael Ryan, WHO-Direktor: „Die WHO sieht im Kampf gegen das Coronavirus keinen Nutzen im allgemeinen Mundschutztragen. Es gibt keine Anzeichn dafür, dass damit etwas gewonnen wäre.“ (30.3.2020 – Südtiroler News)
Ulrich Montgomery, Weltärztepräsident: „Ich trage nicht irgendeinen Lappen vor dem Gesicht, der mir gesetzlich oktroyiert wird und der sogar gefährlich ist, weil er durch Konzentration von Viren, die sich im Stoff ansammeln, und durch unsachgemässes Ablegen und Aufsetzen sogar eher zu einer Infektion führt.“

Auch wegen einer möglichen Konzentration von Kohlendioxid (CO2) ist das Tragen von Mundtüchern sehr problematisch, weil ein Anstieg von CO2 zu Schwindel, Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen führen kann, im schlimmsten Falle sogar zum Tode.

Das Tragen einer Gesichtswindel ist also vollkommen sinnlos, ja sogar gesundheitsschädlich."

Aus dem Buch "Corona - weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?" von Ursula Stoll und Dr. Stefan Lanka


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen