Es hat sich nichts geändert

Geschrieben von Fritz am 12.01.2021 21:48:56:

Der Begriff 'Zins' ist mehrdeutig. Es gibt ja auch den Mietzins, um den es hierbei aber nicht geht. Besser ist 'Usura' oder 'Wucher'. Wucher ist die Mehrleistung bei Rückerstattung eines Darlehens, d.h. alles, was das Geliehene übersteigt.

Wucher führt immer zur Schuldknechtschaft, heute z.B. Leiharbeit, und Kaufkraftschwund der breiten Masse. Daran hat sich nichts verändert und wird sich nichts verändern. Es verschulden sich immer sowohl das Volk als auch die Unternehmen und der Staat. Das war im Ancien Régime genauso wie heute. Und natürlich profitieren auch Einige, nämlich die Verleiher. Heute nennt man sie die Kapitalisten. Aber natürlich nur solange bis der Wuchermarkt gesättigt ist und die Zinsen auf null oder darunter gehen. Und natürlich führt der Wucher auf Dauer immer zu Krieg und letztlich sogar zum zivilisatorischen Untergang.

Ich wollte übrigens nicht sagen, daß es Wucher erst seit der Neuzeit gibt, falls ich so verstanden worden bin. Wucher gab es sicher schon vor der Flut.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen