Kein Crash, aber die Eurokrise kommt wieder! - und zudem Konkurrenz!

Geschrieben von mitnick am 13.01.2021 23:55:03:

Werden die Target2 Salden zur neuen Schuld die nie zurückgezahlt wird?
Werden wir enteignet?
Günter Hannich - der Euocrash kommt:
https://youtu.be/oehiQou-2vU

..
Ganz so dramatisch sehe ich selbst das nicht.
Wir haben nun mal längst einen Währungsraum in dem keiner mehr eigenständig ist. Dennoch ist die Entwicklung bedenklich.

--
Zu BTC am Ende seines Videos.
BTC würde ich derzeit auch nicht zum Kauf raten.
Generell rate ich dazu nur, wie zu einem Anteil an Silber.
(Das habe ich zuletzt bei einem Kurs von 3200 gemacht mit der Ansage es kann nicht unter 2800 gehen (und begründet) - exakt so(!) ist es dann auch gekommen!
Wer hatte es gemacht?

Die Kritik von Herrn Hannich ist auch in der Sache nicht ganz differenziert!
Aussage:

"es ist keine Währung".

Währung schon aber eben kein Geld aus Kredit!
Dafür mit vielen anderen Funktionen, so wie mit einem Potenzial für viele weiteren Funktionen!! ;)

Aussage:
"man weiß gar nicht welche Cryptowährung man nehmen soll?"

Nun, es gibt nicht umsonst ein dominierendes Cryptosasset!
Alles wird diese größte Chain an Funktionen können, was die anderen nicht auch können, oder eben meinen zu können, mit dem Unterschied das es in der größten am sichersten ist!
Es gibt also in Wahrheit nur wenige Alternativen die längerfristig eine Konkurrenz zu BTC darstellen.
Dennoch gibt es sie:
Bspw. Ethereum (hat eine eingebaute Inflation) aufgrund seines weit vorauseilendem Funktionsumfang. Dem gefolgt Cardano.
IOTA ist ähnlich Ethereum und geht zunächst den Weg echter Usecases aber geht zudem einen ganz eigenen Weg, ohne Blockchain.
In der Form gibt es noch weitere andersartige Netzwerke wie Holo oder Bittorrent..

Vieles andere sind Funktionen die zu Ethereum gehören. Bspw. Uniswap welches u.a. MarketMakerfunktionen über Eth ermöglicht.
https://uniswap.org/

Aussage:
"man weiß doch nicht mal wer Bitcoin erfunden hat"

Was hätte derjenige bis heute für einen Ärger gehabt?
Bei so einer Sache ist es gar wichtig das es keiner weiß!
Selbst habe ich vor bitcoin die Entwicklung bei den Cryberpunks von eGold mitverfolgt. Ich bin mir daher ziemlich sicher das Satoshi, der Entwickler und Rechtsgelehrte, Nich Szabo ist.
https://youtu.be/vXCOfTteQAo

Aussage:
"wo kann man das überhaupt nutzen als zum zocken"

Das wiederum ist die nun wahre Glaubensgemeinschaft!
Ein Gerede von Leute die sich nicht die Bohne damit beschäftigt haben.
Man kann es überall nutzen und bekommt sogar bspw. 4% cash back, also man macht im Gegensatz zu früher bei einer realen Verwendung keinen Verlust sondern Gewinn!

-
Es stellt sich generell die Frage, wer sind da nun die Gläubigen?
Selbst versuche ich mich neutral zu halten und gehe wie immer nur auf die Gläubigen los ;) - das Blatt hat sich längst gewandelt, einige verharren aber gerne in ihrem Scheuklappendenken.
Längst haben auch die großen eingesehen das man das nicht einfach nachmachen kann, das nicht morgen einfach eine andere Sache den Thron von BTC übernehmen kann... viele verkürzen daher das Denken in dem sie es durch einfaches nörgel wegdelegieren!

Ich selbst sehe in der Sache, in der Herangehensweise, ein unglaubliches Potenzial!
Haltet Euch also lieber fest was da noch kommt! ;)
Es wird bald keine klassische Börse mehr geben. Heute schon kann jeder selbst ein Market-Maker sein..

Man könnte fast sagen, "es wird kryptisch" oder wie ich es vor vielen Jahren sagte, bevor jemand Ethereum kannte, "alles wird dezentralisiert, wirklich alles!".
Ich stehe nachwievor zu dieser Aussage.
Ich sehe dies auch als einzige Chance für eine echte Gerechtigkeit und einen echten Frieden!
Nicht in dem man auf der Straße rumschreit und Polizisten die Augen zerlasert.
Oder mit sonstigem Aktionismus.
Sondern durch harte und unbestreitbare Fakten!
Die zudem diesen ganzen Massenwahn, der uns alle nur vom Leben ablenkt und abhält, ein für alle mal beendet! Punkt!


---
Zum Schluss sei an Herrn Hannich noch gesagt:
Geht man davon aus das der Euro gar Crash`en wird, das man enteigend wird, dann wird es nicht viele Alternativen zu bitcoin geben. Es ist eine Marke die realistisch bleiben wird. Noch länger. Mit dem Ziel vor Willkür zu schützen!

Selbst gehe ich von weiteren Krisen aus, in immer schlimmeren Ausmaß aber nicht von einem Crash!
Die Volatilität aber hat sich längst auf alle anderen Anlagesegmenten ausgeweitet und wird sich weiter verstärken!
Bei BTC wird sie abnehmen dagegen!


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen