Und dennoch ein Kindergeburtstag verglichen mit langen Zeiträumen - zwei Bücher

Geschrieben von Grek 1 am 20.02.2021 12:49:12:

Die Kälte und die Schneemassen von vor einer Woche sind schon wieder den 17 Grad gewichen.


Wie schon früher dargelegt sind diese Wettererscheinungen, die viele unserer häufig jüngeren Mitmenschen deutlich als extreme Kapriolen wahrnehmen, ein besserer Kindergeburtstag verglichen mit dem, was unsere Vorfahren erdulden und vor allem überleben durften. Da gab es z. B. mehrere Hyperfluten mit Vulkanismus und Erdbeben nach dem Brechen der Eiszeitstauseen mit Wellenbergen von mehr als 150 m Höhe, die alles niederwalzten, was sich ihnen in den Weg stellte bei Temperaturdifferenzen innerhalb kurzer Zeiten im Durchschnitt von bis zu 20 Grad C - das setze man in Relation zu den selbstgesteckten Klimazielen von heute.

Ich möchte die unsägliche Klimadebatte nicht noch zusätzlich befeuern, die da in den Fragen gipfeln: Was davon ist wirklich menschengemacht? Und wie wird dieses Vehikel zur Machtausübung von entsprechenden Gruppen genutzt?

Daher nur kurz der Hinweis auf 2 Bücher, die gut in diesen Kontext passen:

Fritz Vahrenholdt/Sebastian Lüning: Unerwünschte Wahrheiten - Was Sie über den Klimawandel wissen sollten
https://www.kopp-verlag.de/a/unerwuenschte-wahrheiten

Graham Hancock: Unterwelt
https://www.kopp-verlag.de/a/unterwelt

Gruß

Grek 1

_____________________________

"Ich will, weil ich kann, was ich muß!"


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen