Letztlich materialisiert alles, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten

Geschrieben von Grek 1 am 20.02.2021 12:29:23:

Letztlich scheint es sogar so (ganz ähnlich den Beschreibungen des Atoms durch Heisenberg), daß "Viren" gar keine eigene materielle Existenz besitzen, sondern lediglich als die Bindungskraft zwischen diversen Molekülen angesehen werden müssen (also schlußendlich nichts als negative Gedankenkraft).


Hierin dürfte m. E. der tiefere Schlüssel zum Verständnis unserer vermeintlichen Realität liegen. Wir erschaffen aus dem unbegrenzten Meer der Möglichkeiten exakt diejenige Realität, auf die wir unsere Aufmerksamkeit richten und diese erschafft uns. Je mehr man sich mit Quantenphysik und -philosophie beschäftigt, umso deutlicher kommt diese Erkenntnis zum Tragen. Ich empfehle hierzu die Schriften von Ulrich Warnke, die allerdings keine leichte Kost sind. Hier ein Beispiel:

Quantenphilosophie und Spiritualität: Wie unser Wille Gesundheit und Wohlbefinden steuert

Bezogen auf die Paranoia-Pandemie: wie ich schon früher geschrieben habe, verflüchtigt sich die schnellstens, wenn wir ihr die Aufmerksamkeit entziehen, die ihr massenmedial eingeräumt wird - und die massiv zur Machtverfestigung und Umsetzung entsprechender Pläne genutzt wird.

Je mehr Menschen sich in großer Zahl und gemeinschaftlich ihren Fokus z. B. auf Gesundheit und positive Lebensenergie richten, umso machtvoller ist dieser Prozeß. Dies war und ist allen Machthabern bestens bekannt. Und wohl nicht zuletzt aus diesem Grund ist Vereinzelung Trumpf und entsprechende Massenveranstaltungen sind genau deswegen momentan untersagt.

Gruß

Grek 1

_____________________________

"Ich will, weil ich kann, was ich muß!"


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen