Tabak-Mosaik-Virus oder Mosaikkrankheit wird durch Tabakrauch hervorgerufen

Geschrieben von Fritz am 20.02.2021 16:16:13:

Ich kann Ihnen aus eigener Erfahrung sagen, wie es zu dieser Krankheit kommt. Die Tabakpfanze kann mit einem Konfliktschock auf Tabakrauch und Nikotin-Finger reagieren. Ich habe selbst schon Tabak angebaut und als früherer Kettenraucher – mittlerweile bin ich Kettendampfer – hatte ich ständig damit zu tun. Das gibt dann so grüne Stellen im Blatt, die auch nach Trocknung nicht mehr verschwinden, was ärgerlich ist.

Ja, die Tabakpflanze mag es nicht, wenn geraucht wird. Klingt erstmal verrückt, aber wenn ich mir vorstelle, eine Tabakpflanze zu sein, würde ich das auch hassen wie die Pest.

Sie können das auch in der Fachliteratur zum Thema Mosaikkrankheit nachlesen: „Die Übertragung erfolgt ausschließlich durch Berühren mit verunreinigten Fingern, die durch Rauchen im Garten oder durch Köpfen einer infizierten Pflanze geschehen kann [...] Beim Pikieren und Auspflanzen sollte nicht geraucht werden und die Hände sollten vorher gründlich gewaschen werden“ (Barth/Jehle, Tabakanbau und Tabakverarbeitung leicht gemacht, Berlin, 2005, S. 130).

Wenn Sie das beim Tabakanbau nicht beachten, wird die Pflanze „krank“. Wir haben es hier also mit einem klassischen Biologischen Konflikt zu tun. So Gott will, werde ich hier demnächst etwas über die Ektodermalen Konflikte, d.h. über den Bereich der angeblichen Viren, publizieren.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen