New York war gestern, jetzt wird die "neue Zukunft" (2030) gebaut!

Geschrieben von mitnick am 05.04.2021 12:52:53:

Natürlich zentral geplant für noch mehr Nachhaltiglkeit!

Die Agenda 2021 wird mit Co-V-ID 20 abgeschlossen, jetzt wird noch ne Schippe draugelegt, jetzt kommt Vision 2030:
Agenda 2030 Wegweiser zu mehr Nachhaltigkeit,
2015 hat die Weltgemeinschaft die UN-Agenda 2030 verabschiedet - einen Fahrplan für die Zukunft. Die Agenda umfasst ökonomische, ökologische und soziale Entwicklungsaspekte.
"wie diese globalen Nachhaltigkeitsziele (Agenda 2030) in Deutschland umgesetzt werden sollen. Dafür wurden 63 konkrete Ziele beschlossen."

Die Nachhaltigkeit sehen wir bis heute in Afrika!

Seit 80 Jahren erzählt man uns sowas,
Transforming our world: the 2030 Agenda for Sustainable Development!
We are determined to mobilize the means required to implement this Agenda through a revitalised Global Partnership for Sustainable Development, based on a spirit of strengthened global solidarity, focussed in particular on the needs of the poorest and most vulnerable and with the participation of all countries, all stakeholders and all people.
https://sdgs.un.org/2030agenda

Dazu werden mal wieder neue Menschen, für neue Städte, wie Neom, gebaut. Gut wie Hitlers Autobahnen.
Trainiert bereits wo keiner mehr raus geht um das Tageslicht zu sehen:
Januar 2021 wurde The Line vorgestellt, eine 170 km lange Bandstadt für 1 Million Einwohner. Oberhalb eines schnurgeraden unterirdischen Verkehrswegs, der nur von einer Hochgeschwindigkeits-U-Bahn sowie autonom fahrenden Fahrzeugen befahren werden soll, sollen „city modules“ entstehen, innerhalb derer kein Fußweg länger als fünf Minuten dauern soll.
https://www.sueddeutsche.de/politik/saudi-arabien-auf-sand-und-blut-gebaut-1.4904029
Verstehe - gut wie ne Line Koks!

---
EIN HOLOGRAMM FÜR DEN KÖNIG Trailer German Deutsch
https://youtu.be/7ntWHPxavrI
Ja schon klar:
2012 von dave eggers geschrieben :
der Auftrag in der Wüste in der zu bauenden Kings Metropolis of Economy and Trade stellt wahrscheinlich seine letzte Chance im gehobenen Management dar. Seine Perspektiven haben sich nach der Finanzkrise und nach seinen persönlichen Krisen mit gescheiterter Ehe, weit unter Wert verkauftem Haus und fragwürdigen Outsourcing-Geschäften als Manager beim Fahrradhersteller Schwinn dramatisch reduziert. Zusätzlich zu diesen Problemen wird er vom Jetlag, einer Zyste am Rücken und Alkoholmissbrauch geplagt.

Das rechtfertig natürlich einen neuen Menschen zu schaffen:
Ohne Auto, Haus oder Liebe - dafür mit NEOM (ersetzt alles!)


Moderner Islam - mehr König - weniger Hinrichtungen - dafür Stromschläge aus dem ALL per Satelit!
----

Ich bin auch für Veränderung aber nicht durch das ersetzen der alten Gehirnwäsche durch eine neue, weil dies ist der falsche Weg (was sagten die Sauds neulich zum Thema "Arbeit"?)
Metropolis Virus
https://youtu.be/LCGUPqeB10I


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen