Die Sonne - und die kostenlose Energie

Geschrieben von sammelleidenschaft am 08.06.2008 13:52:17:

Ich hatte gehofft, daß man wenigstens weiß, was die Sonne ist.

Wenn die Volkswirtschaft nicht einmal Geld erklären kann, weshalb sollte die Naturwissenschaft dann die Sonne erklären können, zumal beide "Wissenschaften" aus den gleichen Quellen finanziert werden?

Bei einer alternativen Erklärung des Phänomens "Sonne" landen wir wieder, wen wundert es, bei Tesla und Schauberger.

Zitat:
"Warum glaubt dann aber jeder Mensch das die Sonne leuchtet? Nun sie ist tatsächlich hell, indem sie ihr eigenes spezifisches kaltes Licht, entsprechend ihrem inneren Aufbau (weiß, gelb, rot, grün, blau ) erzeugt. Aber die Sonne strahlt dieses kalte Licht nicht aus, was auch erklärt, warum wir Nachts die Sterne mit bloßem Auge, so scharf abgegrenzt vom umgebendem Weltraum, sehen! Würde unsere Sonne wie auch alle anderen Sonnen in unserem Universum tatsächlich Licht in einer dann wohl ungeheuren Menge ausstrahlen, so würden wir wenn überhaupt wohl nur einen verwischten Fleck sehen, aber doch nicht so eine klar abgegrenzte Kugel. Auf unserer Erde sehen wir also kein Sonnenlicht - das Licht unserer Sonne - , sondern unser Auge unterliegt hier einer optischen Täuschung. Was wir sehen, ist die Energiestrahlung unserer Sonne, die sich, zusammen mit dem durch den Luftsauerstoff hergestelltem Licht der Erde ( Erd eigenem Licht ), unsrem Auge als vermeintlicher Sonnenstrahl (Licht der Sonne) präsentiert!

Das vermeintlich warme Sonnenlicht ist also nichts anderes als ein optischer Irrtum! Die Sonne besitzt demnach ein eigenes, eiskaltes Licht, dass aber nicht aus/ abgestrahlt wird! Das war es wohl auch, was der nicht weniger geniale Erfinder Nikola Tesla meinte, als er vom kalten Licht sprach! Tesla sprach aber nicht nur darüber, sondern er stellte künstliches kaltes Licht her! Diese Herstellung des kalten Lichtes von Tesla, gewinnt noch mehr an Bedeutung und Aussagekraft, wenn man weiss, daß ein Herr Edison, ohne die Hilfe Teslas, wohl auf der ganzen Linie kläglich gescheitert wäre! Teslas kaltes Licht funktionierte, sehr zum Erstaunen der Wissenschaft, ohne die Zufuhr von Elektrizität, was nichts anderes bedeuten kann, als das Tesla die selben Genialen Gedankengänge wie Schauberger ( und wohl auch Kaul ) hatte und Tesla somit auch von einer kalten, lichtlosen Sonne ausgegangen sein muß! In Folge und als Ergebnis seiner Überlegungen, hat Tesla somit höchstwahrscheinlich die Vorgänge auf der Erde (der Licht Entstehung) kopiert und somit künstlich und naturrichtig nachgebaut! Ergebnis: Künstlich hergestelltes kaltes Licht

Wenn Schauberger, Kaul und Tesla recht haben und meine bescheidenen Überlegungen zu dem Thema richtig sind, so muß es zwangläufig möglich sein, Licht mit den beiden entscheidenden Komponenten Luftsauerstoff / Energie der Sonne und ohne die Zufuhr von Elektrischer Energie, Qualitativ und Quantitativ, künstlich in unbegrenzter Menge vollkommen kostenlos herzustellen!

http://www.freeway12.com/scharlatan/pdf/Sonne_als_gl%FChender_Feuerball.pdf

In diesem Artikel wird auch ein Wissenschaftler genannt, der Ludwig Kaul geheißen hat. Das einzige, was ich bei google finde, ist, daß seine Schriften aus den 20er und 30er Jahren stammen und er bereits 1932 ein Buch über die "Rolle der Atomenergie bei Pflanzen und Tieren" geschrieben hat.

Dabei fällt mir auf, daß mir in den letzten Jahren ein regelrechter Tsunami an Buchtiteln geldsystemkritischer Schriften zugesandt wurde, leider meist nur die Titel, die allesamt aus den Jahren 1910 bis 1935 stammen, alle deutschsprachig sind und alle heute "verschwunden" sind, also wohl den Bücherverbrennungen zum Opfer fielen (ich meine nicht die Bücherverbrennung durch die Nazis).

Ich hege mittlerweile den Verdacht, daß dieses Schicksal nicht nur geldsystemkritische Schriften ereilte, sondern auch naturwissenschaftskritische.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen