Re: DIE TÖDLICHE KUNST DER AKTIENMANIPULATION

Geschrieben von Oldy am 21.08.2006 04:29:00:

>:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
>Hallo Alex
>Wir beide vermuten es ja aus langjähriger Berufserfahrung, die Aktienkurse könnten im September durchaus noch einmal nach unten wegbrechen.
>Auch wenn sich derzeit schon viele Investoren sehr mutig geben und sich von den Monaten August und September nicht schrecken lassen die waren doch im Jahr 2005 ganz freundlich , sollte man vielleicht doch auch die Ergebnisse der Statistiken der letzten Jahrzehnte zur Kenntnis nehmen. Wer seit 1988 immer im DAX investiert war, konnte seinen Einsatz bis heute verfünffachen. Wer aber
>seither die Monate August und September dabei ausließ, schaffte bis heute das 22fache!
>Gruß
>Peter

Oldy $$$
Hallo Peter,
Du bist etwas unfreundlch zu Alex. Anscheinend ist es ihm gelungen in letzter Zeit die Salamicrashs zu erkennen und für sich und seine Mandanten sogar davon zu profitieren. Ich befürchte nur, daß er beim wirklichen Crash mitsamt ihnen in die Röhre schauen wird.
Ich könnte mit den Gogos diesen Crash verhindern, aber das will er nicht verstehen, weil er ja bisher recht gut im alten System zurecht gekommen ist. Alex hat ja geschrieben, daß er ausgestiegen ist, aber wann will er wieder in dieses Kasino einsteigen? Ich glaube nicht, daß er jemals genug Geld auf der Börse bewegen kann, um dort wirklich einer der großen Spieler zu werden.



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen