Wahnsinn!

Geschrieben von G.Hannich am 20.08.2006 15:19:00:

>Soweit ich weiß ist Montenegro so ein Beispiel. Die haben die D-Mark dann durch den Euro ersetzt.
>Aber wie funktioniert das in der Praxis. Dieses Land kann keine Euros drucken, ausgeben und hat keinen Einfluß auf Geldmenge, Zinssätze usw.
>Die Exportwirtschaft ist schwach. Also schicken die Gastarbeiter die Euros zu ihren Familien nach Hause in Montenegro. Was passiert aber wenn das umlaufende Geld immer weniger wird...... Nehmen wir an die Montenegriner kaufen fleißig im Ausland ein und irgendwann sind die Euros alles wieder weg.
>Wie kann der Staat, Banken oder sonst wer dafür sorgen, dass genug Scheine unterwegs im Land sind?
>Das wäre doch eines der wenigen Länder wo die Politik, die Zentralbank sogut wie keinen Einfluß hat. Oder übersehe ich da etwas?
Entsprechend schlecht steht es auch um solche Länder - sie haben keine Chance, je auf die Beine zu kommen, das gleiche gilt auch für den Kosovo.
Wenn sich ein schwaches Land an den Euro bindet, hat das eine ständige Kapitalflucht und ein Ausbluten des Landes zur Folge. Es entwickeln sich Handelsbilanzdefizite und eine zunehmende Auslandsverschuldung.
Wahnsinn!



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen