Charles Darwin vielleicht eine Gehirnwäsche?

Geschrieben von sammelleidenschaft am 21.08.2006 13:20:00:

ist so ein Verdacht, insbesondere, wenn man sich die personellen Zusammenhänge um die Person Darwin anschaut oder einfach nur "Cui boni" fragt.
Hier eine Stellungnahme zu dessen Evolutionstheorie:
Zitat:
"Die Entstehung der Arten durch natürliche Zuchtwahl,
war Öl auf den Mühlen der Mächtigen, erhob es doch
den gnadenlosen Konkurrenzkampf zum Naturgesetz,
und legitimierte so die Ausbeutung und Ausrottung
der Schwächeren durch die Stärkeren, ja, erhob sogar
den Anspruch, damit dem Allgemeinwohl zu dienen !
Damit wurde Darwin nicht nur zum Propheten der Kapitalisten,
sondern auch der Kommunisten und Nationalsozialisten
,
die seine Thesen als Legitimation
für die menschenverachtendsten Gräuel verstanden,
die im 20.Jahrhundert zigmillionen Menschen das Leben kostete.
Denn auf natürlicher Ebene ist die Evolutionstheorie zwar (relativ) wahr,
aber weil durch sie Generationen auf einen Weg geschickt wurden,
der das Körper Seele Geist Wesen `Mensch´
durch materielle Ausschließlichkeit auf seine Körperlichkeit reduzierte,
hat diese Theorie der geistigen Entwicklung der Menschheit
mehr geschadet
, als sie irgend jemand hätte nützen können."
Vielleicht ging es genau darum.
Quelle Charles Darwin und die Evolutionisten



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen