Re: Antwort

Geschrieben von Frank Schöbel am 23.08.2006 18:48:00:

>>Hallo Herr Hannich
>>Glauben Sie, sind wir schon in einer Rezession bzw. versteckten Deflation (bzw. dessen Vorläufer) drin?
>>Schätzen Sie mal (Zeitraumintervall genügt - unverbindlich natürlich) wie lange es noch bis zu einem "grossen Finanzcrash" dauern wird?
>Hallo,
>ja die Deflation haben wir schon, allerdings in leichter Form - siehe sinkende Löhne, ruinöser Wettbewerb, Schnäppchenpreise usw.
>Die steigenden Energiepreise verschlimmern das Ganze noch, da dshalb für den Massenkonsum noch weniger Geld übrig bleibt.
>Das wird erstmal so weiter abwärts gehen - alles Gerede von "Aufschwung" ist nur Augenwicherei - bis das System möglicherweise durch einen äußeren Anlass regelrecht zusammen bricht. Dann folgt masive Verarmung der Massen, Gewalt, Kriminalität - Zustände wie in Frankreich 2005. Überwachungsstat, Repressionen usw.
>Danach dann aufflammende Kriege weltweit.
>Zeitrahmen: 0 - 10 Jahre
>Gruß
Schon wieder Ihre Schnäppchenpreise !
Denken Sie an den von Ihnen erwähnten Artikel über die Schrotthersteller !!!!
Was uns heute als Schnäppchen verkauft wird ,ist zu 99 % kurzlebiger Müll.
Beispiel Waschmaschinen.
Hatte heute wieder eine Siemens Wm am Wickel welche sage und schreibe 20 Jahre wusch und das bei mehreren Beitzern.
Dagegen kommen mir immer häufiger diese Schnäppchen Wm auf den Tisch.
Da verdampfen ohne Grund Steuerplatinen,Lager scheinen aus Blei gefertigt ,Motorkohlen radieren sich wie Holzkohle ab,Simmerrringe werden spröde usw.usw..
Das selbe bei Herden ,Kühlschränken usw..
All dies führt in kürzester Zeit zu Ausfällen und ist Augenwischerei !



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen