Re: Ach

Geschrieben von Oldy am 24.08.2006 00:27:00:

>>Der Primärsektor der Wirtschaft (die Konsumgüter produzierende Industrie) bekommt also kein Geld mehr! Das ist der Knackpunkt!
>
>So, so ! Und warum konnte dann ein Unternehmen wie Nestle den Umsatz und Gewinn erneut markant steigern ? Weil all die armen Konsumenten kein Geld mehr haben ?

Oldy $$$
Nein, sondern weil die Konsumenten sogar gezwungen werden, ihr Trinkwasser von diesem globalen Monopol zu kaufen und dafür auf anderes verzichten müssen. Diese Monopole beherrschen die Welt und werden es weiterhin tun, wenn wir das Geldwesen nicht ändern.
Nun, ich habe ausgezeichnetes Trinkwasser aus den Bergen ringsum und dank der Leute, die es in Röhren zu mir bringen. Das ist (noch) nicht meine Sorge. Auch meine Ernährung nicht, mit 1000 qm möglichen Garten. aus dem ich hoffentlich Monsanto herauhalten kann. Deren Saat stirbt ja gottlob von selber ab, wie mir die Erfahrung gezeigt hat. Kein einziges Weizenkorn von ihnen hat drei Jahre überlebt.
Nun brauch ich nur noch dem Pharmamonopol aus dem Weg gehen. Und den Ärzten. Gerade hat zwar ein Augenarzt wieder festgestellt, daß ich Katarakte habe, aber seit meiner letzten Untersuchung vor 2 Jahren hat sich dadurch meine Sicht sogar verbessert und ich werde wohl noch einige Jahre warten, bis ich sie eventuell operieren lasse.Wer weiß? Vielleicht hat sich nach zwei weiteren Jahren meine Sicht so verbessert, daßb ich gar keine Brille mehr brauche?
Ich habe mit meinen Augen ja schon allerhand erlebt und könnte ein Buch darüber schreiben und über die Ärzte, die sie untersuchten. An einen alten erfahrenen Augenarzt in der Schillerstraße in Linz erinnere ich mich nach 45 Jahren noch heute. Er hat mit seinem Rat nicht nur meine Sicht, sondern vielleicht sogar mein Leben gerettet. Seinen Namen weiß ich leider nicht mehr sonst würde ich ihn der Nachwelt überliefern.
Sein Rat war der, die mir verschriebene Brille, welche die Sicht eines Auges blockierte und damit die Doppelbilder nach meinen Unfall, wegzuwerfen und dafür abwechselnd ein Auge zuzukneifen und nach etwa einem Jahr eine Schieloperation zu machen.
Das rettete die Sicht auf beiden Augen. Der Augenarzt, der die Brille verschrieb, meinte, daß ich auf einem Auge blind werden würde und auf dem anderen nur ein Sehfeld von 30% behalten würde und er hätte das wohl mit seiner Therapie auch erreicht Ich bin ihm darüber aber nicht einmal böse. Er verschaffte mit mit seiner bDiagnose immernin 45 Jahre Invalidenrente.



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen