Re: Einstimmung zur Begrüßung

Geschrieben von thoughtful am 13.05.2006 23:33:00:

>>... Und Palmöl ist viel zu teuer für Biodiesel (das haben dehro Durchlaucht Fernsehmoderator wohl gemeint), weswegen diverse Anlagen zur Veresterung in Asien stillgelegt wurden bzw. der Bau eingestellt. Guhgle mal nach Cassava Ethanol oder sweet sorghum.
>>diazotrophicus
>Das heißt entweder Biomasse oder Erdgas. Biomasse beeinträchtigt die Nahrungsproduktion, Erdgas ist wie Erdöl halt ein endlicher fossiler Rohstoff. Und weiter?
>Imho liegt die Lösung in Leistungsfähigen Akkumulatoren, sodass wir z.B. Sonnenstrom für alles nutzen können. Kann aber noch ein paar Jahre dauern bis die wirklich so leistungsfähig sind, daher wird wohl eine Weile verstärkt auf Biomasse gesetzt werden, was zu den beschriebenen Teuerungen für Lebensmittel führt.
>#Spiderschwein
Hi,
schlicht falsch. Der Preis für Stickstoffdünger und der Preis für Mais in den USA ist korreliert etw 8:1 bezogen auf pound ammonia to bushel corn.
Der Preis von Ammoniak wird zu 80 bis 90 Prozent vom Preis für Erdgas bestimmt. Die USA müssen etwa 75% ihres Stickstoffdüngers importieren. Auch aus Russland.
Die heutige real existerende Weltproduktion an Nahrungsmittteln ist ausreichend für die Ernährung von 12 Milliarden Menschen.
Das Problem: ein sehr großer Teil wird als teures Kraftfutter in den Tierfabriken in Europa (und anderswo) an Rinder und Geflügel verfüttert. Also an Tiere, die sich normalerweise von Gras oder Würmern ernähren.
Den Schwachsinn der Maisproduktion in den USA hat man dort jetzt noch gesteigert durch die corn ethanol Kampagne der Bushies, damit die Farmer die enorm gestiegenen Kosten für Stickstoffdünger noch verkraften können.
Wenn Russland seine Exporte an Ammoniak reduziert, dann ist in den USA Ende Gelände.
diazotrophicus



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen