Milchmädchenrechnung

Geschrieben von G.Hannich am 07.10.2006 17:03:00:

Das sind doch alles Milchmädchenrechnungen.
Es wird so getan, als ob sich Geld vermehren würde - dabei vermehren sich nur GELDFORDERUNGEN. Keine Bank der Welt kann mehr ausleihen als sie an Einlagen hereinbekommt - es gibt keine GEldschöpfung.
Einfachs Beispiel:
Der Besitzer eines Lastwagens mit 1000 Liter Öl geht einkaufen und lässt "anschreiben" - als Sicherheit dienen die 1000l Öl - d.h. der Händler im Laden hat nun eine "Ölforderung " von 1000l
Frage: Wieviel Öl gibt es nun?
100l + 1000l Ölforderung = 2000L? Also eine "Ölschöpfung"?
Oder gibt es nicht immer nur den einen Lastwagen voll mit 1000l?
Genau so verhält es sich auch beim Geld - Geldforderungen sind KEIN Geld und dürfen deshalb auch nicht zur GEldmenge dazuaddiert werden.



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen