Re: Milchmädchenrechnung

Geschrieben von sammelleidenschaft am 07.10.2006 17:37:00:

>>Einfachs Beispiel:
>>Der Besitzer eines Lastwagens mit 1000 Liter Öl geht einkaufen und lässt "anschreiben" - als Sicherheit dienen die 1000l Öl - d.h. der Händler im Laden hat nun eine "Ölforderung " von 1000l
>>Frage: Wieviel Öl gibt es nun?
>>100l + 1000l Ölforderung = 2000L? Also eine "Ölschöpfung"?
>>Oder gibt es nicht immer nur den einen Lastwagen voll mit 1000l?
>---------------------------------------------------------------
>Werter Herr Hannich
Verfahren NICHT in seiner Existenz verleugnen.
>Geldforderungen (Giralgeld) gerhören zu M1 und sind Geld !!!
>th.
Das ist witzig, wie Sie beide zugleich recht und unrecht haben.
Günter irrt, wenn er Geld mit Öl vergleicht. Wenn er wüßte, daß er Wasser auf die Mühlen der Goldbugs schüttet. Geld ist mitnichten ein werthaltiges Ding wie es Öl als Naturressource ist.
Günter hat recht, wenn er darauf besteht, zwischen Geld und Geldforderungen zu unterscheiden. Dies zu M1 zu vermengen, wie es die Ideologiegiganten der Wirtschafts"wissenschaften" tun, vernebelt durch fehlende Differenzierung.
Thoughtful irrt, wenn er den Unterschied zwischen Geld und Geldforderung nicht sehen möchte. Den dramatischen Unterschied wird er mit der ersten Bankpleite, wenn aus Geldforderung eben kein Geld mehr wird, selber erleben. Jeder Kaufmann kann ein Lied davon singen, daß zwischen Geldforderung und Geld ein Unterschied besteht und es kann nur Professoren mit sicheren Bezügen einfallen, daraus einen Begriff (M1) zu machen.
Thoughtful hat recht, wenn er instinktiv fühlt, daß der Unterschied -geistig- zwischen Geld und Geldforderung eigentlich ja gar nicht besteht. Er beherrscht zu seinem und seiner Mandanten Vorteil zu sehr die Spielregeln des alten Geldes, um nicht zumindest zu fühlen, daß das alte Geld eben nicht "werthaltig" ist wie Öl.
Hier nimmt ein Quantenphysiker Stellung zu den ökonomischen Lehren:



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen