Re: Geldschöpfung durch Geschäftsbanken

Geschrieben von thoughtful am 09.10.2006 10:02:00:

(. . .)
>>>>Im Schreiben der BuBa heißt es ausdrücklich:
>>>>>>>Insofern ist Ihre Kritik an unseren Ausführungen unberechtigt. Der unseren sehr ähnliche Darstellungen des Giralgeldschöpfungsprozesses finden Sie übrigens in einschlägigen Lehrbücher zur Geldtheorie und Geldpolitik (z. B. in den Werken von O. Issing oder von Bofinger/Reischle/Schächter).
>Wer Verstand hat, kann dieser Behauptung natürlich nicht zustimmen. Die BuBa ist ganz offensichtlich eingeknickt, indem sie Geldschöpfung als Geldaufnahme zugestanden hat.
-----------------------------------------------------------
Es würde Ihnen gut tun, wenn Sie die Bücher von Prof. Dr. O. Issing lesen würden, auch dabei können Sie den Geldschöpfungsprozeß der Geschäftsbanken erkennen.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
>>>>Ich habe mehr als 1.200 Links zu fractional reserve banking angezogen und den Volltext des Lehrmaterials unserer Universitäten hier ins Forum eingestellt.
>Was soll das nun? Ist Allah wahr, weil ich Ihnen dazu 120.000 Links anbieten kann?
>>>>Nie und nimmer wäre vor rd. 39 Jahren meine Dissertation angenommen worden, wenn das, was ich zu fractional reserve banking geschrieben habe, falsch gewesen wäre.
>Wenn Sie nicht so autoritätsgläubig wären, wäre Ihnen klar, wie unlogisch diese "Logik" ist. Die Beurteiler von Dissertationen sind auch bloß Menschen und erliegen genauso Mythen wie andere Menschen.
>>>>@YYY möge doch am Montag mal 3 Vorstandsvorsitzende von deutschen Großbanken anrufen und jenen Herren erklären, daß Sie kein Geld - wohlgemerkt natürlich nur im Rahmen der Mindestreservevorschriften - schöpfen können. Er wird höchst erstaunt sein, was er sich da dann anhören muß. :-)))))
>>>>Mit Altersstarrsinn hat es nicht das Geringste zu tun, wenn man geldtheoretische Sachverhalte fehlerfrei wiedergibt.
>Hier wieder Polemik und Berufung auf Autorität. Wann werden Sie endlich einsehen, dass es so nicht geht. VON IHNEN FEHLT BISLANG IMMER NOCH DER BEWEIS.
------------------------------------------------
FALSCH !!! Ich habe es mit einer Fülle von Buchungsvorgängen BEWEIESEN. Natürlich müssen Sie da die doppelte Buchführung beherrschen, um es zu verstehen. http://www.f28.parsimony.net/forum68339/messages/6404.htm
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

th.



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen