Re: wer nicht hören will...

Geschrieben von Mephistopheles am 08.10.2006 23:12:00:

basti24:
>
Kruemel der Barbar:
>Faultier schrieb:
>>>Für uns hier würde es schon ausreichen, zu wissen, welche Möglichkeiten wir hätten, die kommenden Ereignisse einigermaßen unbeschadet zu überstehen.
>>
>>So Faultier. Da wirst du scheitern.
>>Wer glaub, er könne für sich selber (also in seiner eigenen Privatwirtschaft) das Problem lösen, was ALLE angeht.... dem kann ich nur die Erkenntnis wünschen, daß das nicht funktioniert. Hoffentlich kommt die erkenntnis nicht zu spät.
>>Alle hängen in diesem System drin, und es gelingt nicht sich dem zu entziehen. Wenn das möglich wäre, würden die entsprechenden Tips in der Freiwirtschaftszene schon die große Runde machen, und die Krise wäre beseitigt, wenn sich nur jeder an diese Tips hält. Wunschtraumdenken.
>>Wer Verlierer des Systems ist, kann nicht so wie einer der obersten Gewinner unbeschadet aus der Sache hervorgehen. Denn die Gewinner gehen ja nur auf Kosten der Allgemeinheit als Gewinne rhervor. dem kannst du dich nicht entziehen. Wenn die Wirtschaft deflationiert, immer mehr Arbeitsplätze kaputt gehen, der Euro immer knapper wird, die Versorgung zusammenbricht usw. usf. ... wie willst du dich dem entziehen? Das kannst du nur, wenn du zu denjenigen gehörst, zu denen sich die Euros zurückziehen (und da haste dich ja auch nich dem System entzogen, sondern stehst nur glücklicherweise auf der sehr schmalen Gewinnerseite). Und das kam bisher nicht so rüber, als wär das der Fall.
>>Müßtest schon in den Wald ziehen und Urwirtschaft machen, um dich dem zu entziehen. völlig unabhängig vom Geld leben, und selbst dann hast du dich dem noch nicht völlig entzogen, denn wenn aufgrund dieses Systems ein Krieg ausbricht und das Land großflächig bebombt werden würde, dann tät dir auch deine urwirtschaft nich zwangläufig noch irgendwas nützen... Zusätzlich zu den Plünderern, die versuchen dir dein Hab und Gut wegzunehmen, um selber zu überleben.
>>Jaja, versuch nur dich dem Crash zu entziehen.... :o)
>

>
>Ich glaub wer einigermaßen Faultiers Texte gelesen hat, der kann darüber nur schmunzeln.


Dachte ich auch....Wenn du Faultiers Texte im Kopf hast und dann das hier liest:
http://f28.parsimony.net/forum68339/messages/6503.htm
"ein kritiker muß es besser machen können. jedenfalls den teil den er kritisiert....
wenn man etwas kritisiert muß man ja wissen was falsch dran is, und dann muß mans besser wissen. auf welcher grundlage sonst könnte man kritisieren :o)
alles andre is ja nur in der vermutung blind herumstochern :o)
und für was soll es denn reichen?"
*ggg*
Mephistopheles



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen